Gefüllte Gans

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefüllte Gans
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h 15 min
Zubereitung

Zutaten

für
8
Zutaten
3 ½ kg
weißer Pfeffer aus der Mühle
Saft einer Zitronen
Paprikapulver edelsüß
1 Packung
frischer Knödelteig Kühlregal
1
1 EL
2
1 TL
getrockneter Thymian
200 g
geschälte und gekochte Maroni (Glas)
1 TL
2
100 ml
Bier dunkel, Doppelbock
2 TL
Außerdem
1
großer Bratschlauch
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
GansMaroniBierButterThymianBeifuß
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Gans heiß abwaschen, trocken tupfen, innen und außen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und dem Zitronensaft einreiben.
2.
Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
3.
Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Butter glasig schwitzen, die Äpfel zugeben und in etwa 3 Minuten weich dünsten. Mit den abgetropften Kastanien, Thymian, Beifuss und durchgepresstem Knoblauch unter die Knödelmasse ziehen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
4.
Die Gans von der Halsöffnung her mit der Hälfte der Knödelmasse füllen, dann die Öffnung mit Holzspießchen zustecken. Die restliche Füllung von der Bauchöffnung her einfüllen, zustecken (eventuelle Füllungsreste einfrieren oder anderweitig verwenden). Die Gans in den nach Packungsangaben vorbereiteten Bratenschlauch schieben, die Enden verschließen und den Bratschlauch oben mehrfach einstechen. Auf einen kalten Ofenrost legen.
5.
In den auf 190°C vorgeheizten Backofen schieben (untere Schiene), die Fettpfanne des Backofens darunter schieben und die Gans ca. 2,5-3 Std. braten. Dann die Bratfolie unten einschneiden, den Bratensaft samt Fett in der Fettpfanne des Backofens auffangen.
6.
Den Schlauch entfernen, den Bratensaft in einen Topf durch ein Sieb umfüllen. Die Gans im Ofen umdrehen, mit der Hälfte des Biers einpinseln und ca. 30 Minuten offen knusprig braten, dabei die Fettpfanne wieder unter den Rost schieben.
7.
Zwischenzeitlich das Fett vom Bratensaft abschöpfen und kalt stellen (für Gänseschmalz!). Den Bratensaft mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Die Stärke mit dem restlichen Bier anrühren, in die Sauce einrühren, aufkochen und binden lassen.