Hackbraten mit Kartoffelpüree

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hackbraten mit Kartoffelpüree
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für den Hackbraten
500 g Rinderhackfleisch
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Butter
1 Römerle (Kümmelmischbrötchen)
1 Ei
1 Eigelb
Semmelbrösel nach Bedarf
Salz
Pfeffer
1 TL Paprikapulver edelsüß
Für das Gemüse
300 g TK Möhren-Erbsengemüse
100 ml Gemüsebrühe
Für den Kartoffelbrei
1 Packung Kartoffelpüreepulver für 500 ml Wasser und 250 ml Milch
1 kg Süßkartoffeln mehlig kochend
l Milch heiß
Muskat
Salz
Pfeffer
Butter nach Geschmack
Für die Soße
1 große Zwiebel
100 g TK Suppengrün
1 EL Butter
1 TL Zucker
¼ l Bier dunkle
250 ml Fleischbrühe
Saucenbinder dunkel, nach Bedarf
Petersilie zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Für den Hackbraten das Brötchen in warmem Wasser einweichen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in Butter andünsten. Das Brötchen gut ausdrücken, zusammen mit der Zwiebelmischung, dem Hackfleisch, dem Paprikapulver und den Eiern zu einem Teig verkneten. Falls der Teig zu weich ist noch etwas Semmelbrösel unterkneten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. In eine kleine Kastenform füllen und bei 180°C im Ofen ca. 60 Min. garen.
2.
In der Zwischenzeit beim selbst gemachten Kartoffelbrei die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser weich garen. Das Suppengemüse nd die gehackte Zwiebel für die Soße in Butter andünsten und mit Zucker bestauben, leicht karamellisieren lassen und mit Bier sowie Brühe ablöschen. Im geschlossenen Topf ca. 20-30 Min. köcheln lassen. Die Soße durch ein Sieb streichen und mit Soßenbinder eindicken.
3.
Das Gemüse in wenig Brühe bissfest dünsten. Die Kartoffeln pellen, durch die Kartoffelpresse drücken und mit Milch glatt rühren, mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Butter abschmecken. Den Braten aus dem Ofen nehmen, aus der Form stürzen, in Scheiben schneiden.
4.
Je zwei Scheiben auf Tellern anrichten, etwas Gemüse und Kartoffelpüree dazugeben und mit Soße und Petersilie garniert servieren.
Schlagwörter