0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hackbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
3233
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien3.233 kcal(154 %)
Protein205 g(209 %)
Fett241 g(208 %)
Kohlenhydrate67 g(45 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,1 g(24 %)
Automatic
Vitamin A1,2 mg(150 %)
Vitamin D3,8 μg(19 %)
Vitamin E12,7 mg(106 %)
Vitamin K251,1 μg(419 %)
Vitamin B₁3,4 mg(340 %)
Vitamin B₂2,7 mg(245 %)
Niacin93,5 mg(779 %)
Vitamin B₆3,1 mg(221 %)
Folsäure234 μg(78 %)
Pantothensäure5,3 mg(88 %)
Biotin55,9 μg(124 %)
Vitamin B₁₂30,5 μg(1.017 %)
Vitamin C71 mg(75 %)
Kalium4.454 mg(111 %)
Calcium266 mg(27 %)
Magnesium281 mg(94 %)
Eisen19,8 mg(132 %)
Jod93 μg(47 %)
Zink36,9 mg(461 %)
gesättigte Fettsäuren108,6 g
Harnsäure999 mg
Cholesterin1.160 mg
Zucker gesamt11 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
1
Zutaten
800 g
gemischtes Hackfleisch fein
200 g
1
große Zwiebel
20 g
2
Semmeln vom Vortag
2
2 EL
1 TL
2 EL
2 Bund

Zubereitungsschritte

1.
Die Semmeln in warmem Wasser einweichen. Zwiebel schälen, sehr fein hacken und in der Butter glasig dünsten. Hackfleisch in einer Schüssel mit Zwiebel, Brät, gut ausgerückter Semmel, Ei, Tomatenmark, Senf und Gewürzen gut verkneten. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken, 1/3 zum Bestreuen zurückhalten. Die Hackmasse in drei Teile Teilen, einen mit Petersilie vermengen, den Teil mit Petersilie nochmals halberen. Alle Hackfleischportionen zu je einer ca. 18-20 cm langen, 6-8cm breiten Platte formen. Die Erstel Lage mit Petersilie in die gefettete Kastenform geben, darauf eine Lage ohne Petersilie geben, darauf wieder eine Lage mit und eine Lage ohne Petersilie. Die Lagen leicht andrücken. Im Backofen bei 180°C ca. 60 Minuten garen. Herausnehmen, vorsichtig aus der Form lösen und mit Butter einstreichen, mit Petersilie wenden und auf einer Platte anrichten, anschneiden.
2.
Besonders gut schmeckt er warm mit Kartoffeln und Sahnesoße oder kalt auf eine Semmel mit Salat.