Kaninchen mit Hagebuttensoße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kaninchen mit Hagebuttensoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
2
2
200 g
1
Kaninchen (ca. 1,4 kg vom Metzger zerlegt)
Pfeffer aus der Mühle
3 EL
250 ml
trockener Weißwein
250 ml
4
1 TL
2 Zweige
1
125 ml
3 EL
Hagebutte zum Garnieren
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2.
Die Möhren, Zwiebeln und Sellerie schälen und würfeln. Die Kaninchenteile waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und in 2 EL heißem Öl von allen Seiten goldbraun braten, dann wieder aus dem Topf nehmen. Im Bratensatz mit dem restlichen Öl das Gemüse bräunen und mit dem Weißwein ablöschen. Etwas Fond angießen und das Fleisch wieder einlegen. Die Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Thymian und Lorbeerblatt ebenfalls in die Sauce geben und im Ofen zugedeckt ca. 1,5 Stunden schmoren lassen. Ab und zu Fond angießen. Die letzten ca. 30 Minuten offen garen lassen und das Fleisch ab und zu wenden.
3.
Das Fleisch aus der Bratflüssigkeit nehmen und in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Die Sauce passieren. Die Sahne und Hagebuttenmark einrühren und ca. 5 Minuten leise köcheln lassen. Nach Bedarf noch etwas Fond zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch nochmal kurz in der Sauce ziehen lassen und auf Teller verteilt servieren.
Zubereitungstipps im Video