Ricottakuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ricottakuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 4 h 50 min
Fertig
Kalorien:
4672
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Springform enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien4.672 kcal(222 %)
Protein89 g(91 %)
Fett323 g(278 %)
Kohlenhydrate336 g(224 %)
zugesetzter Zucker181 g(724 %)
Ballaststoffe26,4 g(88 %)
Automatic
Vitamin A3,1 mg(388 %)
Vitamin D5,9 μg(30 %)
Vitamin E10 mg(83 %)
Vitamin K44,4 μg(74 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂2,6 mg(236 %)
Niacin28,4 mg(237 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure186 μg(62 %)
Pantothensäure2,9 mg(48 %)
Biotin27,6 μg(61 %)
Vitamin B₁₂6,1 μg(203 %)
Vitamin C73 mg(77 %)
Kalium2.452 mg(61 %)
Calcium2.063 mg(206 %)
Magnesium324 mg(108 %)
Eisen8,8 mg(59 %)
Jod163 μg(82 %)
Zink6,1 mg(76 %)
gesättigte Fettsäuren202,2 g
Harnsäure174 mg
Cholesterin1.029 mg
Zucker gesamt234 g

Zutaten

für
1
Für den Boden
250 g
2 EL
120 g
Für die Ricottacreme
8 Blätter
750 g
1
unbehandelte Zitrone Abrieb
100 g
2 EL
40 ml
400 ml
Zum Verzieren
2 Handvoll
Puderzucker zum Bestauben
1 Zweig

Zubereitungsschritte

1.
Für den Boden den Pumpernickel im Blitzhacker krümelig zerkleinern. Zusammen mit dem Zucker in eine heiße Pfanne geben und leicht karamellisieren lassen. Von der Hitze nehmen, die Butter zugeben, untermischen und schmelzen lassen. Auf den Boden der mit Backpapier ausgelegten Springform füllen und gleichmäßig andrücken. In den Kühlschrank stellen.
2.
Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den gut abgetropften Ricotta mit dem Zitronenabrieb, dem Honig (nach Bedarf leicht erwärmen) und Vanillezucker verrühren. Den Likör erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. 3-4 EL der Creme einrühren und unter die restliche Creme mengen. Die steif geschlagene Sahne unterziehen und die Creme auf den Pumpernickelboden füllen. Glatt streichen und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
3.
Gut gekühlt aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Die Johannisbeeren abbrausen und leicht trocken tupfen. Mit Puderzucker bestauben und auf die Torte legen. Mit abgezupftem Rosmarin garniert servieren.