Truthahnbraten mit Cranberrysoße

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Truthahnbraten mit Cranberrysoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 5 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
8
Für den Truthahn
350 g altbackenes Maisbrot
2 große Zwiebeln
4 Selleriestangen
150 g geräucherter durchwachsener Speck roher Schinken
3 EL Butter
½ Bund Petersilie
4 Salbeiblätter
3 Thymian
700 ml Geflügelbrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Truthahn küchenfertig, ca. 4,5 kg
1 EL Speisestärke
Für die Sauce
400 g frische Cranberrys
100 ml Rotwein
2 EL Zucker
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
CranberrySpeckRotweinButterZuckerPetersilie

Zubereitungsschritte

1.
Das Maisbrot in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen, den Sellerie waschen und putzen und beides mit dem Schinken klein würfeln. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebel-, Sellerie- und Schinkenwürfel anschwitzen. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen.
2.
Den Ofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen.
3.
Die Kräuter waschen, trocken tupfen, die Blättchen hacken, mit dem Maisbrot und der Gemüsemasse vermengen, 250 ml Brühe angießen, alles locker vermengen, salzen und pfeffern. 10 Minuten ziehen lassen. Den Puter kalt abspülen, trocken tupfen und innen und außen salzen. Mit der Maisbrotmasse füllen. In einen gefetteten Bräter legen und im vorgeheizten Ofen auf unterster Schiene 45 Minuten braten. Mit zerlassener Butter begießen und weitere 3-3 1/2 Stunden bei 160°C Ober-und Unterhitze braten. Den Truthahn aus den Bräter nehmen, warm halten, den Bratfond in der Fettpfanne auf dem Herd mit der übriger Brühe köcheln lassen und durch ein Sieb in einen neuen Topf passieren. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser verrühren und angießen. Die Sauce einmal aufkochen, abbinden und abschmecken.
4.
Die Cranberries waschen, verlesen, putzen, abtropfen lassen, mit dem Rotwein in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Mit dem Zucker abschmecken und noch etwas einköcheln lassen. In Schälchen gefüllt servieren.