2

Vanilleeis im Zimtschälchen mit heißen Pflaumen

Rezeptautor: EAT SMARTER
Vanilleeis im Zimtschälchen mit heißen Pflaumen
2
Drucken
45 min
Zubereitung
1 h 15 min
Fertig
leicht
Schwierigkeit

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Zimtkörbchen
200 g
100 g
1 Päckchen
½ TL
1
100 ml
4 EL
geschmolzene Butter
80 g
Fett für das Backblech
Mehl für das Backblech
Für die Pflaumensauce
1 kg
reife, blaue Pflaumen
2 EL
150 g
1
½ TL
1 Msp.
2 EL
50 ml
Außerdem
4 Kugeln
2 EL
Puderzucker zum Bestauben
Melisse zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zutaten online bestellen

Nicht alle Zutaten im Haus? Dann lassen Sie sich die Zutaten bequem nach Hause liefern oder holen Sie alle Zutaten fertig verpackt am Markt ab.

Zubereitungsschritte

Schritt 1/3

Das Marzipan, den Zucker, Vanillezucker, dem Zimt das Ei, die Milch und die Butter mit einem Schneebesen verrühren und das Mehl nach und nach unterrühren. Den Teig durch ein feines Sieb streichen und 1 Stunde ruhen lassen. Das Backblech gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 190°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Mit Hilfe einer Schablone (aus Pappe oder Ähnlichem) den Teig mit einer Palette gleichmäßig und sehr dünn auf das Blech streichen.

Schritt 2/3

Im vorgeheizten Backofen etwa 6 Minuten goldgelb backen. Das Backblech zur Hälfte aus dem Ofen ziehen, die Hippen mit der Palette vom Blech lösen und rasch noch warm in Briocheförmchen drücken. Nach wenigen Minute aus dem Formen lösen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen. Für die Pflaumensauce die Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen. Den Zucker mit dem Vanillemark, der Hälfte der Pflaumen und den Gewürzen in einem Topf zum Kochen bringen.

Schritt 3/3

Das Pflaumenmus unterrühren und den Weinbrand angießen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Das Kompott mit einem Schneidestab fein pürieren und durch ein feines Haarsieb streichen. In ein Schälchen gefüllt auskühlen lassen. Je ein Zimtkörbchen mit ein paar Pflaumenspalten auf einen Teller anrichten. Die Körbchen mit je einer Kugel Vanilleeis bestücken und mit etwas Pflaumensauce beträufeln. Mit Puderzucker bestaubt und mit Melisse garniert servieren.

Letzte KommentareAlle Kommentare

Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hippen nennt man die gebackenen, aber noch formbaren Teigkreise. Palette ist ein Schieber, ähnlich einem Tortenheber. Damit lassen sich die Teigkreise gut vom Blech nehmen. Teig als Kreise auf das Blech auftragen, das geht mich einer Schablone leichter. Kreis ausschneiden Schablone mit dem Loch aufs Blech legen und Teig dünnen einfüllen.
 
Rezept wahrscheinlich lecker, aber die Beschreibung, wie man die Zimtkörbchen machen soll, ist unverständlich! Den Teig soll man dünn auf ein Blech streichen, wozu dann noch eine Schablone machen? Soll man wahrscheinlich Teig in die Schablone gießen? Wie soll die Schablone aussehen? Wie soll man da also konkret vorgehen? Was meinen Sie mit "Palette" und "Hippe"???

Schreiben Sie einen Kommentar

Top-Deals des Tages

Bis zu 50% reduziert: Ausgewählte Pfannen von Tefal
VON AMAZON
Preis: 89,99 €
47,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 37% reduziert: Topseller von Villeroy & Boch
VON AMAZON
12,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 37% reduziert: Topseller von Villeroy & Boch
VON AMAZON
Preis: 17,90 €
15,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages