Zickleinkeule mit Karotten, Knoblauch und Kartoffeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zickleinkeule mit Karotten, Knoblauch und Kartoffeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Zickleinkeule ca. 1,2 kg
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 EL Olivenöl
100 ml trockener Weißwein
1 EL scharfer Senf
4 Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
½ TL Kümmel
200 ml Geflügelfond
4 Baby-Möhren
500 g Kartoffeln
8 frische Knoblauchzehen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelWeißweinOlivenölSenfRosmarinThymian
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2.
Die Keule mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Bräter in heißem Öl rundherum anbraten. Mit dem Wein ablöschen. Mit dem Senf bestreichen, die Rosmarin- und Thymianzweige darauf legen, mit Kümmel bestreuen, den Fond angießen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde schmoren lassen. Zwischendurch mit Bratenfond begießen und nach Bedarf noch Fond zugeben.
3.
Währenddessen die Möhren schälen und putzen. Die Kartoffeln schälen und tournieren. Zusammen mit den Knoblauchzehen um die Keule herum legen und offen weitere ca. 30 Minuten fertig schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite