Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Blinis mit Garnele, Parmesansoße und schwarzem Trüffel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Blinis mit Garnele, Parmesansoße und schwarzem Trüffel
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Für die Blinis
200 g
50 g
20 g
l
1
Butterschmalz zum Ausbacken
Außerdem
1
3 EL
12
Scampi geschält und entdarmt
1
20 g
2 EL
350 ml
150 ml
Sahne mindestens 30% Fettgehalt
200 g
geriebener Parmesan
1 TL
Pfeffer aus der Mühle
2
schwarze Trüffel ca. 10 g
dunkle Balsamico-Creme zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeizenmehlBuchweizenmehlMilchEiSalzButterschmalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig die Mehle in eine Schüssel geben und die Trockenhefe untermischen. Die Milch, das Ei und das Salz zufügen und alles rasch verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 100°C Ober-und Unterhitze zum Warmhalten vorheizen.
2.
Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Teelöffel etwas Teig in die Pfanne geben und kleine Pfannkuchen von beiden Seiten goldgelb backen. Im Backofen warm halten. Die Zwiebel abziehen, in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Öl anbraten. Die Scampis waschen, trocken tupfen und in einer heißen Pfanne mit dem restlichen Öl 3-4 Minuten unter Wenden anbraten. Herausnehmen und mit den Blinis warm halten. Den Knoblauch abziehen, durchpressen und in der Scampipfanne mit der Butter ca. 1 Minute anschwitzen. Das Mehl darüber stäuben, mit dem Fond ablöschen und 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Die Sahne, den Parmesan und die Hummerpaste unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken. Je 3 kleine Blinis auf einem Teller anrichten, mit je 3 Scampis belegen, etwas von der Parmesansauce darüber geben und mit je einer Scheibe Trüffel und einem Zwiebelring garnieren. Mit etwas Balsamicosirup dekoriert servieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar