Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Erbsen-Risotto mit Kürbis und Rohschinken

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Erbsen-Risotto mit Kürbis und Rohschinken
Health Score:
Health Score
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
150 g
Erbsen tiefgekühlt
500 g
gelbfleischiger Kürbis z. B. Hokaido
1
8 Scheiben
Pancetta oder Frühstücksspeck
2 EL
250 g
120 ml
Weißwein z. B. Chardonnay
600 ml
50 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ErbseKürbisZwiebelButterWeißweinParmesan
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.

<p>Die Erbsen antauen lassen. Den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und hacken. Die Pancettascheiben in einen Topf geben und bei kleiner bis mittlerer Hitze in 4-6 Minuten knusprig ausbraten. Die Pancettascheiben aus dem Topf nehmen und beiseite legen. 1 EL Butter in dem Speckfett schmelzen, die Zwiebel darin in 2-3 Minuten glasig dünsten. Den Risottoreis zufügen und 2 Minuten unter Rühren glasig anschwitzen.</p>

2.

<p>Die Kürbiswürfel zufügen, kurz mitbraten und mit dem Weißwein ablöschen. Die Hälfte der Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Das Risotto bei kleinster Hitze insgesamt 15-20 Minuten garen, bis der Reis cremig und die Körner noch einen leichten Biss haben. Dabei immer wieder etwas Gemüsebrühe unterrühren, sobald die Brühe aufgesogen ist, und den Reis immer wieder durchrühren, damit das Risotto cremig wird.</p>

3.

<p>Nach 15 Minuten die Erbsen hinzufügen und mitgaren. Den Parmesan fein reiben. Kurz vor dem Servieren den Parmesan und die restliche Butter unter das Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pancettascheiben auf das Risotto geben und zugedeckt in 1-2 Minuten wieder erwärmen. Das Risotto auf Tellern anrichten.</p>

Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar