Himbeercreme-Biskuittörtchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Himbeercreme-Biskuittörtchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h
Zubereitung

Zutaten

für
6
Zutaten
Biskuit
3 Eier
90 g Zucker
90 g Mehl
abgeriebene Zitronenschale
1 TL Zitronensaft
1 Msp. Backpulver
Törtchen
400 g Himbeeren
8 Blätter rote Gelatine
2 EL Zitronensaft
40 ml Himbeergeist
50 g Zucker
350 ml Schlagsahne
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HimbeereSchlagsahneZuckerZuckerZitronensaftGelatine

Zubereitungsschritte

1.
Für den Biskuit Eier trennen. Eiweiße mit Zitronensaft zu steifem Schnee schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen bis der Eischnee glänzend und schnittfest ist. Eigelbe und mit Backpulver vermischtes, gesiebtes Mehl rasch unterheben.
2.
Auf ein kleines, mit Backpapier ausgelegtes Backblech (oder ähnliche Form) legen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft ca. 15 Min. backen.
3.
Anschließend herausnehmen und auskühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und mit einem runden, hohen Ausstecher (ca. 8 cm Durchmesser) 6 Kreise ausstechen. Auf ein Blech setzen und Ringe auf den Teigkreisen lassen.
4.
Himbeeren waschen und trocken tupfen. Bis auf 6 Stück alle mit dem Mixstab pürieren und durch ein Sieb streichen.
5.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
6.
Das Himbeerpüree mit Zucker, Zitronensaft und Himbeergeist einmal kurz aufkochen lassen, dann vom Feuer nehmen und ausgedrückte Gelatine einrühren. Etwa 6 EL aufbewahren.
7.
Den Rest über einem kalten Wasserbad abkühlen lassen (kurz bevor das Mus geliert) und geschlagene Sahne unterziehen. Zügig auf die Biskuitböden in die Ringe füllen, glatt streichen und aufbewahrtes Himbeermark darüber verteilen. Mindestens 2 Stunden kalt stellen.
8.
Dann aus der Form lösen, je eine Himbeeren auf die Törtchen setzen und mit Puderzucker bestreut servieren.