Kirschgelee

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kirschgelee
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 13 h 5 min
Fertig
Kalorien:
441
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Glas enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien441 kcal(21 %)
Protein2 g(2 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate106 g(71 %)
zugesetzter Zucker83 g(332 %)
Ballaststoffe3,3 g(11 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K3,3 μg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,7 mg(6 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin0,1 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C30 mg(32 %)
Kalium410 mg(10 %)
Calcium30 mg(3 %)
Magnesium24 mg(8 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure30 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt103 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 kg Kirschen
1 Zitrone
500 g Gelierzucker 2:1
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KirscheZitrone
Produktempfehlung

Gläser mit Inhalt, Herstellungsdatum und Zuckerart beschriften.

Zubereitungsschritte

1.

Kirschen waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Kirschen entsteinen, mit 400 ml Wasser in einen Topf geben und 10-15 Minuten kochen. Anschließend pürieren und durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb gießen, Saft dabei auffangen. Über Nacht abtropfen lassen. Am nächsten Tag Tuch ausdrücken, bis kein Saft mehr austritt.

2.

6 Twist-off-Gläser heiß ausspülen und abtropfen lassen.

3.

Zitrone auspressen. Kirschsaft mit Wasser auf 1 l auffüllen und mit Zitronensaft und Gelierzucker in einen Topf geben. Unter Rühren erhitzen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Randvoll in die vorbereiteten Gläser füllen, gut verschließen und 10 Minuten auf den Kopf stellen. Umdrehen und auskühlen lassen. Gelee kühl und dunkel lagern.

 
Für Gelée würde ich mir gar nicht die Mühe machen, die Kirschen zu entsteinen... das Fruchtmus mit den Kirschkernen kann man dann noch in Alkohol einlegen, 1 Jahr ziehen lassen und hat dann leckeren Kirschschnaps.
 
ich habe Sauerkirschen, eine ziemliche Menge und wollte die erstmal so kochen (mit Steinen) und dann durch die flotte Lotte jagen. Wie wäre dann das Verhältnis mit Gelierzucker /Zucker ? In welchem Alkohol legst du die Kirschen ein ?
 
Also ich habe es verstanden und gehe jetzt Kirschen pflücken und probiere das Rezept aus.
 
Entschuldigung, aber das ist keine Anleitung: Die Kirschen waschen und in ein Sieb zum Abtropfen geben. Die Zitrone auspressen. Die Kirschen entsteinen, mit 400 ml Wasser in einen Topf geben und 10-15 Minuten kochen, kurz pürieren und durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb gießen und über Nach abtropfen lassen. Am nächsten Tag ausdrücken, bis kein Saft mehr austritt. Den Saft abkühlen lassen auf 1 l auffüllen und mit dem Zitronensaft und dem Gelierzucker in einen Topf geben. Unter Rühren erhitzen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Randvoll in die vorbereiteten Gläser füllen, gut verschließen und 10 Minuten auf Kopf abkühlen lassen. Dann umdrehen und vollständig erkalten lassen. Wenn über Nacht die Kirschen abtropfen sind sie am nächsten morgen bereits Kühl. Zudem reicht es wenn man die Zitrone erst am nächsten Tag auspresst, da sie die stärke verliert. MfG Toni