Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Unterwegs genießen

Kiwi-Milchshake

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Kiwi-Milchshake

Kiwi-Milchshake - Gesunder Snack für den Nachmittag

Health Score:
Health Score
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 min
Zubereitung
Kalorien:
185
kcal
Brennwert
Drucken

Zutaten

für
2
Gläser
3
1 EL
2 EL
300 ml
zerstoßenes Eis
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KiwiHonigZitronensaftMilch (3,5 % Fett)
Einkaufsliste drucken
Zubereitung

Küchengeräte

1 Standmixer, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.
Kiwis schälen, grob zerkleinern und mit Honig und Zitronensaft pürieren. Etwas Milch dazugießen und das Getränk noch einmal durchpürieren.
2.

Zerstoßenes Eis und Kiwi-Milchshake in 2 hohe Gläser füllen und servieren.

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Die kleinen schwarzen Kerne aus der Kiwi unterstützen die Verdauung, denn sie enthalten viele Ballaststoffe. Auch wem eine eiweißlastige Mahlzeit schwer im Magen liegt, kommt auf seine Kosten, denn das Enzym Actinidain unterstützt den Abbau von Eiweißstrukturen.

So machen Sie das Rezept noch smarter

Hat die Kiwi gerade keine Saison, kann das Rezept auch mit einer anderen Frucht zubereitet werden. Probieren Sie doch mal Erdbeeren oder Heidelbeeren!

Exakte Nährwerte dieses Rezepts  
Nährwerte
1 Glas enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien185 kcal(9 %)
Protein6 g(6 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker5,6 g(22 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
(1 Glas)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K31,5 μg(53 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure36 μg(12 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin6,6 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C56 mg(59 %)
Kalium588 mg(15 %)
Calcium224 mg(22 %)
Magnesium48 mg(16 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod20 μg(10 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren3,8 g
Harnsäure23 mg
Cholesterin14 mg
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar