Rinder-Pilzragout

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rinder-Pilzragout
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
755
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien755 kcal(36 %)
Protein55 g(56 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate54 g(36 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe8,4 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K21,6 μg(36 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin26,5 mg(221 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure71 μg(24 %)
Pantothensäure3,4 mg(57 %)
Biotin23 μg(51 %)
Vitamin B₁₂12 μg(400 %)
Vitamin C24 mg(25 %)
Kalium1.742 mg(44 %)
Calcium69 mg(7 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen7,9 mg(53 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink13,4 mg(168 %)
gesättigte Fettsäuren10,2 g
Harnsäure320 mg
Cholesterin143 mg
Zucker gesamt29 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
Rindfleisch (Blume, Rose)
3 EL
1
große Möhre
1
250 g
2 EL
1 TL
Paprikapulver edelsüß
½ TL
gemahlener Kümmel
1
250 ml
750
2 EL
Cognac (oder Weinbrand)
250 g
200 g
Maronen (gekocht, geschält)
100 g
Cranberrys getrocknet
Speisestärke zum Binden
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RindfleischZwiebelRotweinChampignonMaroneCranberry
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Rindfleisch in 2 cm große Stücke schneiden. Möhren schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, beides in Würfel schneiden. Das Fleisch portionsweise in Öl anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Möhren zufügen und mitbraten.

2.

Tomatenmark dazugeben und mitangehen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Lorbeerblatt und Kümmel würzen. Mit Cognac ablöschen, diesen vollständig reduzieren, dann Wein und Brühe angießen, gut umrühren und das Ragout bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde schmoren lassen. Inzwischen die Champignons putzen.

3.

10 Minuten vor Ende der Garzeit die Pilze, die Maronen und Cranberries ins Ragout geben und mitschmoren. Das fertige Ragout abschmecken und nach Belieben mit wenig in kaltem Wasser angerührter Speisestärke binden.