Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Rinderbraten mit Wildaroma

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rinderbraten mit Wildaroma
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 15 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
800 g
Rinderbraten z. B. aus der Schulter
2
150 g
1 l
1
2
2 TL
2 TL
1
Tannenzweigspitze
150 ml
Pfeffer aus der Mühle
2 EL
¼ l
100 ml
1 EL
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Das Fleisch waschen, trocken tupfen in eine große Schüssel geben. Die Zwiebeln und Sellerie schälen und würfeln. Den Rotwein mit der Zwiebel, Sellerie, Nelken, 1 EL Wacholder, 1 EL Pfeffer und Tannenzweig aufkochen, abkühlen lassen und mit der Buttermilch über das Fleisch gießen. Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen. Das Fleisch dabei gelegentlich wenden.
2.
Danach Fleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und im heißen Butterschmalz rundherum kräftig anbraten. Sellerie und Zwiebel aus der Marinade nehmen und abgetropft dazu geben. Braten mit 1/4 l der Marinade und 1/8 l Fond begießen und bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden leise schmoren lassen. Zwischendurch nach Bedarf den restlichen Fond angießen.
3.
Vor dem Servieren den Braten herausnehmen und in Alufolie gewickelt warm halten. Die Sauce durch ein Sieb passieren, nach Bedarf etwas einreduzieren lassen, die Sahne angießen, wieder ein wenig köcheln lassen und mit etwas geriebenem Saucenlebkuchen abbinden. Mit Salz, Pfeffer und Johannisbeergelee abschmecken.
4.
Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit grob gestoßenem restlichem Wacholder und Pfeffer sowie der Sauce servieren.
5.
Dazu nach Belieben Birnen und Spätzle reichen.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar