0

Schmalzgebäck mit Beerenfüllung

Schmalzgebäck mit Beerenfüllung
0
Drucken
2 h
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit

Zutaten

für 20 Stück
1 Würfel Hefe
170 ml Milch
500 g Mehl
2 Eier
2 Eigelbe
40 g Zucker
60 g Butter
Salz
Jetzt hier kaufen!Vanilleschoten
1 l Frittierfett
Für die Beerenfüllung
50 ml Rotwein
25 g Zucker
250 g Beeren
1 Päckchen Vanillezucker
Jetzt kaufen!2 TL Speisestärke
Außerdem
Jetzt kaufen!Puderzucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

Schritt 1/5
100 ml Milch erwärmen, die Hefe hineinbröckeln und auflösen. Mit 150g Mehl zu einem Vorteig verarbeiten, mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt 20 Minuten gehen lassen. Eier, Eigelb und Zucker mit dem Handrührgerät verschlagen. Aus dem Vorteig, der restlichen Milch, dem restlichen Mehl und der Eier-Zuckermischung einen Teig kneten. Butter, etwas Salz und Vanillemark unterkneten. Bei Zimmertemperatur zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
Wie Sie einen Hefevorteig richtig zubereiten
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen
Schritt 2/5
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 40 x 30 cm ausrollen und von der Längsseite her 20 Teigstreifen mit je ca. 2 cm Breite abschneiden. Die Streifen schneckenhausförmig aufrollen und auf ein leicht mit Mehl bestäubtes Tuch legen. Nochmals gehen lassen, bis das Volumen um drei Viertel zugenommen hat.
Schritt 3/5
Das Frittierfett auf 170 Grad erhitzen und das Gebäck portionsweise in ca. 4 Min. rundum goldbraun backen. Das fertige Schmalzgebäck auf Küchenkrepp setzen und abkühlen lassen.
Schritt 4/5
Für die Beerenfüllung Wein mit Zucker, Vanillezucker und 100 ml Wasser aufkochen und den Zucker auflösen lassen. Speisestärke mit 1 EL Wasser glatt rühren. Beeren waschen, putzen und verlesen. Die Speisestärke in den Sirup einrühren, kurz aufkochen und binden lassen. Vom Herd ziehen und in eine Schale umfüllen. Die Früchte in den Sirup legen und abkühlen lassen.
Schritt 5/5
Zum Servieren vom Gebäck einen Deckel abschneiden, je ca. 1 EL der Beerenfüllung aufgeben, den Deckel locker wieder aufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.

Schreiben Sie einen Kommentar