Yorkshire-Pudding mit Roastbeef

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Yorkshire-Pudding mit Roastbeef
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
12
Für das Roastbeef
500 g
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
Für die Yorkshire-Puddings
2
1 Prise
150 g
300 ml
4 EL
8
kleine Timbal- oder Soufflé-Förmchen
Für die Sauce
200 g
2 EL
2 EL
zum Garnieren
grober Pfeffer

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 140°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2.
Das parierte Roastbeef in einer sehr heißen, backofenfesten Pfanne mit Butterschmalz auf jeder Seite braun anbraten und im vorgeheizten Backofen 30-40 Minuten weiter backen, dann herausnehmen, salzen, pfeffern und in Alufolie gewickelt ca. 10 Minuten ruhen lassen.
3.
Für die Yorkshire-Puddings Eier, Salz, Mehl und Milch mit dem Quirlen des elektrischen Handrührgeräts zu einem glatten Teig verquirlen und kurz ruhen lassen. Die Förmchen mit Schweineschmalz einfetten und im hochgeschalteten Backofen bei 250°C so heiß werden lassen, dass das Fett brodelt. Dann die Förmchen aus dem Ofen nehmen, den Teig kurz durchrühren und möglichst dünn in die Förmchen gießen. Im heißen Backofen ca. 12 Minuten goldbraun backen, bis der Teig aufgegangen und knusprig ist. Den Ofen während der Backzeit nicht öffnen. Dann herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Yorkshire-Pudding aus den Förmchen nehmen und leicht auskühlen lassen.
4.
Für die Sauce den Schmand mit Meerrettich und Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Das Roastbeef in Scheiben schneiden und auf den Yorkshire Puddings anrichten. Je eine Scheibe Meerrettich-Schmand-Eis darauf platzieren, mit grobem Pfeffer bestreuen und mit Feldsalat garniert servieren.