Zabaione-Mousse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zabaione-Mousse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
206
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien206 kcal(10 %)
Protein3 g(3 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker20 g(80 %)
Ballaststoffe0,8 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K0,3 μg(1 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure35 μg(12 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin9,9 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium110 mg(3 %)
Calcium46 mg(5 %)
Magnesium9 mg(3 %)
Eisen1,4 mg(9 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren3,1 g
Harnsäure8 mg
Cholesterin217 mg
Zucker gesamt27 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Für die Zabaione
4
100 g
100 ml
½ TL
abgeriebene Zitronenschale
4 Blätter
Gelatine weiß
50 g
Schlagsahne steif geschlagen
Außerdem
1 Handvoll
1 EL
1
Orange ausgepresst
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Eigelbe mit Puderzucker in einer Metallschüssel cremig rühren, Marsala und Zitronenschale einrühren und über einem heißem Wasserbad so lange mit dem Schneebesen oder Rührgerät schlagen, bis die Masse dickschaumig ist und sich das Volumen verdoppelt hat.
2.
Die Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf auflösen, zur Zabaione geben, unterrühren. Sahne unterheben.
3.
In eine Schüssel füllen und in den Kühlschrank stellen und 3-4 Stunden gelieren lassen.
4.
Die Physalis waschen und 4-6 zur Seite legen, die Restlichen von den Blättern befreien und klein schneiden, mit Orangensaft und Zucker in einem Topf erhitzen und fein pürieren, durch ein Sieb streichen.
5.
Von der Zabaione Nocken stechen und auf Tellern anrichten, dazu etwas Physalissoße geben und je mit einer Physalis garniert servieren.
Schlagwörter