Zander und Spargel mit Blätterteig

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zander und Spargel mit Blätterteig
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
618
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien618 kcal(29 %)
Protein36 g(37 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E6,5 mg(54 %)
Vitamin K58 μg(97 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin11,5 mg(96 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure166 μg(55 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin10 μg(22 %)
Vitamin B₁₂2,5 μg(83 %)
Vitamin C27 mg(28 %)
Kalium1.001 mg(25 %)
Calcium171 mg(17 %)
Magnesium108 mg(36 %)
Eisen2,8 mg(19 %)
Jod27 μg(14 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren21,5 g
Harnsäure204 mg
Cholesterin269 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g Blätterteig
1 Eigelb
200 ml trockener Weißwein
1 Lorbeerblatt
500 g grüner Spargel
4 Zanderfilets à ca. 160 g (küchenfertig, ohne Haut)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
150 g Crème fraîche
1 EL frisch gehackter Kerbel
Kerbel zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 220°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
2.
Den Blätterteig 5-6 mm dünn ausrollen und in 4 etwa 15x12 cm große Rechtecke schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit dem Eigelb bestreichen. Im Ofen ca. 15 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
3.
Den Wein mit dem Lorbeerblatt aufkochen lasen.
4.
Das untere Drittel vom Spargel schälen und in einen Dämpfeinsatz legen. Den Fisch abbrausen, trocken tupfen und zum Spargel legen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Öl beträufeln. Über dem Wein abgedeckt ca. 12 Minuten gar dämpfen.
5.
Die Blätterteigkissen waagrecht halbieren und die Unterseite jeweils auf einen Teller legen. Darauf den Spargel und den Fisch setzen. Den Sud durch ein Sieb gießen und die Crème fraîche mit dem Kerbel einrühren. Mit Salz abschmecken, falls nötig nochmal heiß werden lassen, und ein wenig über den Fisch träufeln. Den Rest separat dazu reichen. Die Deckel anlegen und mit Kerbel garniert servieren.