Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Geflügelleberpastete mit ausgebackenen Kräutern

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Geflügelleberpastete mit ausgebackenen Kräutern
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 4 h 15 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
6
Portionen
Für die Lebercreme
100 ml
½ TL
1
300 g
1 TL
Pfeffer aus der Mühle
½ TL
Rosmarin fein gehackt
6
Gläschen
Für die Kräuter
200 g
50 g
geriebener Käse z. B. alter Gouda
½ TL
Pfeffer aus der Mühle
¼
Zitrone unbehandelt
25 g
2
kleine Eier
1 EL
1 EL
4 EL
gemischte Kräuter z. B. Rosmarin, Thymian, Majoran, Oregano
Öl oder Butterschmalz zum Ausbacken
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SahneThymianEiGeflügelleberSalzPfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Für die Lebercreme den Backofen auf 175 °C vorheizen. Ein tiefes Blech als Wasserbad für den Ofen vorbereiten.
2.
Die Schlagsahne mit Thymian und Ei verquirlen und kalt stellen.
3.
Die Leber säubern, von Sehnen befreien, in Stücke schneiden würzen, mit dem Armagnac mischen und kühlen. Wenn beides gut gekühlt ist, die Leber im Mixer fein pürieren, evt. durch ein Sieb streichen, mit der Sahne-Ei-Masse vermischen und pikant würzen. Die Farce in die Gläschen gießen, die Formen auf das "Wasserbad-Blech" stellen, mit Alufolie abdecken und in ca. 35 Minuten garen lassen. Anschließend die Creme gut auskühlen lassen.
4.
Für die frittierten Kräuter das Mehl mit Käse, Salz, Pfeffer und abgeriebener Zitronenschale mischen. Die Butter unterhacken. Die Eier mit Sauerrahm, Weißwein und Kräutern zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verabeiten. Den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und Streifen mit dem Teigrädchen ausschneiden.
5.
So viel Ausbackfett erhitzen, dass die Streifen darin "schwimmen" können und die Streifen goldbraun ausbacken. Das Gebäck auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit der Lebercreme anrichten.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar