Gegrillte Weizentortilla mit Kalbfleisch, Melonenchutney und Senfspinat

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gegrillte Weizentortilla mit Kalbfleisch, Melonenchutney und Senfspinat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Charentais-Melone ca. 750 g
300 g Wassermelone ohne Schale
40 g Ingwer
2 Stück Knoblauchzehen
100 ml Apfelessig
150 ml Apfelsaft
1 Döschen Safranfäden 0,1 g
Salz
Pfeffer
100 g Gelierzucker (3:1)
Für die Warps
8 Tortillafladen
2 rote Zwiebeln
12 Blätter Senfspinat
400 g Kalbsrückensteak gegrillt
½ Limette gepresst
Produktempfehlung
Das Chutney hält sich ungeöffnet 6 Monate, geöffnet etwa zwei bis drei Wochen im Kühlschrank.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für das Chutney die Melonen entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Kugelausstecher herauslösen oder in Stücke schneiden. Den Ingwer schälen, Knoblauch abziehen und beides fein hacken. In einem Topf Essig und Apfelsaft aufkochen. Die Melonenkugeln, den Ingwer, den Knoblauch und den Safran zugeben, salzen und pfeffern. Ca. 30 Minuten bei kleiner Hitze im offenen Topf kochen lassen.
2.
Nach 25 Minuten Gelierzucker zugeben und weitere 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Das Melonen-Chutney randvoll in heiß ausgespülte Einmachgläser füllen und gut verschließen. Für die Wraps die Tortillafladen im Ofen oder auf dem Heißen Grill kurz grillen. Die Zwiebeln abziehen und schräg in dünne Ringe schneiden. Den Senfspinat waschen und trocken schütteln. Das Steak in dünne Streifen schneiden. Je 1-2 Blätter Senfspinat auf die Tortillafladen geben, die Zwiebelringe und die Fleischstreifen darüber verteilen, mit etwas Limettensaft beträufeln und etwas Chutney darüber geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Seiten einschlagen und sofort servieren.