Hirschbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hirschbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
505
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien505 kcal(24 %)
Protein53 g(54 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,1 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K0,3 μg(1 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin10,4 mg(87 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure28 μg(9 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin0,8 μg(2 %)
Vitamin B₁₂2,5 μg(83 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium944 mg(24 %)
Calcium36 mg(4 %)
Magnesium66 mg(22 %)
Eisen6,4 mg(43 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink8,2 mg(103 %)
gesättigte Fettsäuren12 g
Harnsäure275 mg
Cholesterin181 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
8
Zutaten
2 kg Hirschkeule ausgelöst, küchenfertig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Wildgewürz
2 EL Butterschmalz
120 g Speck in Scheiben
200 ml trockener Rotwein
400 ml Wildfond
200 g vorgegarte Maronen vakkumverpackt
1 TL Speisestärke
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotweinMaroneSpeckButterschmalzSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 240°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.
Die Hirschkeule waschen, trocken tupfen, rundherum salzen, pfeffern und mit Wildgewürz einreiben. Das Schmalz in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum scharf anbraten, mit dem Speck belegen und in den Ofen schieben. Ca. 10 Minuten offen braten, dann die Temperatur auf 180°C reduzieren, den Rotwein und etwas Fond angießen. Den Bräter schließen und die Hirschkeule ca. 1 Stunde garen. Dabei ab und zu Fond ergänzen. In den letzten ca. 15 Minuten wieder öffnen und die Maronen in die Flüssigkeit legen.
3.
Die fertige Kirschkeule herausnehmen und kurz ruhen lassen. Die Sauce ein wenig einköcheln lassen und nach Belieben mit, in kaltem Wasser angerührter Stärke, abbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Dazu z. B. Kürbisnocken und gefüllte Äpfel reichen.