Lachsforelle in Weißweinsauce

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lachsforelle in Weißweinsauce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Kalorien:
1109
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.109 kcal(53 %)
Protein162 g(165 %)
Fett40 g(34 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,3 g(14 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D136,7 μg(684 %)
Vitamin E15,8 mg(132 %)
Vitamin K81,3 μg(136 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂1 mg(91 %)
Niacin59,6 mg(497 %)
Vitamin B₆2,1 mg(150 %)
Folsäure118 μg(39 %)
Pantothensäure14,3 mg(238 %)
Biotin51 μg(113 %)
Vitamin B₁₂38,5 μg(1.283 %)
Vitamin C74 mg(78 %)
Kalium3.621 mg(91 %)
Calcium292 mg(29 %)
Magnesium282 mg(94 %)
Eisen6,7 mg(45 %)
Jod102 μg(51 %)
Zink6,3 mg(79 %)
gesättigte Fettsäuren16,1 g
Harnsäure2.372 mg
Cholesterin536 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Lachsforelle oder Forelle ca. 1 kg, küchenfertig
1 Bund Estragon
1 Bund Frühlingszwiebeln
200 g Champignons
2 Zucchini
1 unbehandelte Zitrone
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Butter
300 ml Riesling
1 Schalotte
200 ml Fischfond
1 Lorbeerblatt
150 ml Schlagsahne
200 g Garnelen küchenfertig, geschält und entdarmt
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Forelle waschen und trocken tupfen. Einige Estragonblättchen abzupfen und für die Garnitur beiseite legen. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und grob in Stücke schneiden. Die Champignons putzen und je nach Größe ganz lassen oder schneiden. Die Zucchini waschen, putzen und in Scheiben scheiden. Die Zesten der Zitrone abziehen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Forelle innen und außen salzen und pfeffern und mit dem Estragon füllen.
2.
Frühlingszwiebeln, Champignons, Zucchini und Zitrone in einen gewässerten Römertopf geben und Butterflocken (1 EL Butter) darauf geben. Salzen, pfeffern, 100 ml Riesling angießen und Forelle darauf legen. Die Form verschließen und in den kalten Ofen schieben. Bei 180°C Umluft ca. 1 Stunde garen.
3.
Währenddessen die Schalotte schälen, würfeln und in restlicher Butter anschwitzen. Mit dem restlichen Riesling ablöschen, Fischfond und Lorbeerblatt zugeben und um die Hälfte einreduzieren lassen. Dann durch ein Sieb gießen, wieder in den Topf geben und die Sahne zufügen. Bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Während den letzten 15 Minuten die Garnelen um den Fisch herum verteilen und mitgaren lassen.
5.
Dann alles aus dem Ofen nehmen, die Forelle herausnehmen, Gemüse und Garnelen auf eine Platte geben, die Forelle darauf legen, die Haut abziehen, mit Zitronenzesten und Estragon bestreuen und etwas Sauce angießen. Servieren und die restliche Sauce separat dazu reichen.