Reich an Omega-3-Fettsäuren

Gegrillte Lachsforelle

mit Minz-Pesto
4.8
Durchschnitt: 4.8 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Gegrillte Lachsforelle

Gegrillte Lachsforelle - Rauchige Würze für zarten Fisch

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
227
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das zart rosafarbene Fleisch der Lachsforelle enthält reichlich Fett, aber die darin enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sind eine Wunderwaffe gegen einen erhöhten Cholesterinspiegel. Das ebenfalls großzügig mitgelieferte Vitamin E verstärkt die positiven Eigenschaften der Fettsäuren, und Vitamin B12 hilft bei der Bildung von Blut.

Minze, wie sie hier fürs Pesto verwendet wird, hat ein unverwechselbares und intensives Aroma; das ist nicht jedermanns Sache. Wer sie nicht mag, nimmt nur Petersilie oder Basilikum für das Pesto. Auch diese unterstützen die mediterrane Note der gegrillten Lachsforelle.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien227 kcal(11 %)
Protein27 g(28 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,6 g(2 %)
Kalorien227 kcal(11 %)
Protein27 g(28 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,6 g(2 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D24 μg(120 %)
Vitamin E3,7 mg(31 %)
Vitamin K32,6 μg(54 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin9,7 mg(81 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure21 μg(7 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin7,2 μg(16 %)
Vitamin B₁₂6,7 μg(223 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium575 mg(14 %)
Calcium27 mg(3 %)
Magnesium49 mg(16 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren2 g
Harnsäure400 mg
Cholesterin75 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
6
Zutaten
800 g
Lachsforellenfilet (mit Haut; 2 Forellen à 400 g)
1 EL
1
3 Stiele
1 Bund
Petersilie (20 g)
1
25 g
4 EL
Olivenöl + Öl für den Grill
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Fischgrillgitter, 1 Pinsel, 1 Grill, 1 Pinzette, 1 Teller

Zubereitungsschritte

1.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 1

Fischfilets waschen, trocken tupfen und eventuell noch vorhandene Gräten mit einer Pinzette herausziehen.

2.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 2

Fleischseite der Filets salzen, pfeffern und mit Senf einstreichen.

3.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 3

Filets mit den bestrichenen Seiten nach innen aufeinanderlegen.

4.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 4

Zitrone waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Hälfte der Scheiben in ein geöltes Fischgrillgitter geben.

5.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 5

Doppelte Filet in das Grillgitter legen, mit restlichen Zitronenscheiben belegen. Grillgitter verschließen und die Filets kalt stellen.

6.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 6

Minze und Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Knoblauch schälen und fein hacken.

7.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 7

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett  bei mittlerer Hitze etwa 4–5 Minuten rösten, auf einen Teller schütten, abkühlen lassen und fein hacken.

8.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 8

Kräuter, Knoblauch und Pinienkerne in einer Schüssel mit dem Öl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

9.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 9

Lachsforelle auf dem mittelheißen Grill von jeder Seite 6–7 Minuten grillen.

10.
Gegrillte Lachsforelle Zubereitung Schritt 10

Der Fisch ist fertig, wenn sich die Haut leicht abziehen lässt. Dann mit Minz-Pesto servieren.

 
Sensationell. Das Pesto habe ich mit Stabmixer püriert und noch etwas Öl dazugegeben. Am besten hat es uns geschmeckt, wenn wir es dick auf den Fisch aufgestrichen haben. Wir werden es unseren Gästen beim der nächsten Einladung servieren! Danke für diese tolle Variante mit dem Pesto. 1 A!!!!
 
Köstlich mit dem Minzpesto!!
 
Die Mint-Variante des Klassikers, super ausgefallene Idee! Ich hab die Forelle im Backofen gegrillt, und sie ist super geworden.