Lachsterrine

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Lachsterrine
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 h 30 min
Zubereitung

Zutaten

für
10
Für das Brot
1 Brotbackmischung (Weißbrot)
10 g getrockneten Kräuter der Provence
Für die Frischkäsecreme
6 Blätter Radicchio oder roter Friseesalat
2 Frühlingszwiebeln
1 Msp. Limettenschale (Limette siehe Tatar)
200 g Frischkäse fettarm
100 g Schlagsahne
3 Blätter Gelatine
Salz
Pfeffer
Für das Tatar
300 g Lachs sehr frisch und sehr kalt
1 Limette davon der Saft
1 Frühlingszwiebel
100 ml Fischfond
3 Blätter Gelatine
Für die Lachscreme
2 Blätter weiße Gelatine
150 g Quark
150 g Frischkäse
2 EL Milch
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
1 EL Zitronensaft
2 TL abgeriebene Zitronenschale
75 g Schlagsahne
1 EL gehackte Dillspitzen
1 TL gehackte Korianderblatt
100 g Räucherlachs
Außerdem
200 g Räucherlachs in dünnen Scheiben
1 Limette in Spalten
Radicchio oder roter Friseesalat
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Backmischung nach Packungsaufschrift zubereiten und die Kräuter unterkneten. Den Teig gehen lassen und in einer eckigen Auflaufform (ca. 30x20 cm) zu einem Brotlaib backen, auskühlen lassen.
2.
Die Kruste vom Brot rundherum abschneiden und anderweitig verwenden (z. B. Semmelbrösel). Das Brot quer in 3 Böden Teilen.
3.
Die Füllungen zubereiten.
4.
Die Gelatine für die Frischkäsecreme einweichen, den Salat waschen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Sahne sehr steif schlagen, den Frischkäse mit Frühlingszwiebeln, Salat, Limettenabrieb, Salz und Pfeffer verrühren, die Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf auf dem Herd schmelzen, etwas Frischkäsecreme einrühren und dann zügig unter den restlichen Frischkäse rühren, Sahne unterheben.
5.
Für das Tatar die Gelatine einweichen, den Fischfond erwärmen und die Gelatine ausdrücken, zufügen und darin auflösen, zur Seite stellen. Den Lachs sehr fein hacken, mit Zitronensaft marinieren. Die Frühlingszwiebel putzen und sehr fein hacken, zum Fischfond geben, den sehr kalten Lachs untermengen.
6.
Einen Brotboden auf eine Platte legen, einen Backrahmen darum geben. Den untersten Boden mit der Frischkäsecreme bestreichen, den nächsten Boden darauf geben und mit dem Lachstatar bestreichen, mit dem letzten Boden belegen, im Kühlschrank ca. 2 Stunden fest werden lassen.
7.
Zwischenzeitlich die Lachscreme zubereiten, dafür die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Frischkäse mit Quark und Milch verrühren und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und -schale würzen.
8.
Sahne steif schlagen. Den Räucherlachs fein pürieren, untermengen.
9.
Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze auflösen. Gelatine mit 2 EL Käsercreme verrühren, diese dann mit der restlichen Käsemasse verrühren, sobald die Masse zu gelieren beginnt die Sahne unterheben.
10.
Die Fischterrine aus dem Kühlschrank nehmen und den Backrahmen entfernen, rundherum mit Lachscreme einstreichen, auf einer Servierplatte anrichten, mit Lachs belegen und mit Limettenspalten und Salat garnieren, nochmals ca. 30 Min kühlen, in Stücke schneiden und servieren.