Orangenpudding

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Orangenpudding
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 45 min
Zubereitung
Kalorien:
760
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien760 kcal(36 %)
Protein12 g(12 %)
Fett44 g(38 %)
Kohlenhydrate78 g(52 %)
zugesetzter Zucker39 g(156 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D2,4 μg(12 %)
Vitamin E6,6 mg(55 %)
Vitamin K6,4 μg(11 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,1 mg(26 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure71 μg(24 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin20,7 μg(46 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C32 mg(34 %)
Kalium437 mg(11 %)
Calcium164 mg(16 %)
Magnesium34 mg(11 %)
Eisen2,7 mg(18 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren21,1 g
Harnsäure40 mg
Cholesterin411 mg
Zucker gesamt57 g

Zutaten

für
6
Zutaten
3 EL flüssiger Honig
2 Orangen unbehandelt
100 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Eier
175 g Mehl
½ TL Backpulver
2 EL kandierter Ingwer (Glas)
75 g Sultaninen
Ausserdem
1 Puddingform von 1 l Inhalt
Öl für die Form
Für die Vanillesauce
250 ml Milch
250 ml Schlagsahne
1 Vanilleschote
5 Eigelbe
100 g Zucker
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchSchlagsahneButterZuckerSultanineHonig

Zubereitungsschritte

1.
Die Form mit Öl einpinseln, den Boden mit einem Kreis Backpapier auslegen und den Honig auf das Papier geben.
2.
Ingwer sehr fein würfeln.
3.
Eine Orange in Scheiben schneiden und die Puddingform damit auslegen.
4.
Von der anderen Orange die Schale fein abreiben, halbieren und auspressen. Butter und Zucker glatt verrühren. Eier, Mehl, Backpulver 2 EL Orangensaft, Ingwer und Sultaninen zugeben, alles gut verrühren und in die Puddingform füllen. Die Form mit Alufolie verschliessen. Die Form in einen passenden Bräter stellen und den Bräter zu ca. 1/3 mit Wasser anfüllen. Das Wasser auf dem Herd zum Kochen bringen, die Temperatur herunterschalten und 1 3/4 Std. das Wasser leise simmern lassen. Zum Servieren mit einem spitzen Messer am Formrand entlang fahren und den Pudding stürzen.
5.
Nach Belieben mit einer Vanillesauce servieren.
6.
Die Milch und Sahne mit der Vanilleschote und ausgekratztem Mark verrühren und aufkochen, zur Seite stellen.
7.
Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel cremig schlagen. Die warme Sahne-Milch in die Eigelbcreme rühren, alles zurück in den Topf gießen und auf kleinster Flamme unter ständigem Schlagen zur Sauce aufschlagen, nicht kochen, abkühlen lassen, dabei die Oberfläche dünn mit Zucker bestreuen, damit sich keine Haut bildet.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite