Ossobuco mit Gremolata

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ossobuco mit Gremolata
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 2 h 35 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für die Gremolata
1 Petersilie
2 Knoblauchzehen
1 unbehandelte Zitrone
Zutaten
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Mehl
4 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
400 ml Wein (Rosé, trocken)
400 ml Kalbsfond
2 Möhren
150 g Knollensellerie
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe abziehen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, die Sehnen, außen, mehrmals einschneiden. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl stäuben. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, das Fleisch rundherum scharf anbraten, aus dem Topf nehmen. Die Zwiebeln und den Knoblauch in das Bratfett geben, darin glasig dünsten, anschließend das Tomatenmark einrühren, kurz anschwitzen, mit ca. 100 ml Wein ablöschen und einkochen lassen. Nochmals Wein angießen und wiederum einkochen, diesen Vorgang ein drittes Mal wiederholen, anschließend die Fleischstücke wieder zugeben. Den restlichen Wein mit etwas Fond zugeben. Die Möhren und den Sellerie schälen, und beides klein würfeln. Mit in die Sauce geben und alles zugedeckt bei geringer Hitze, ca. 2 Stunden sanft schmoren lassen, dabei zwischendurch nach Bedarf Fond zugießen und das Fleisch wenden.
2.
Für die Gremolata die Petersilienblätter abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und hacken. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale in Zesten abziehen. Alles vermengen und über das Ossobuco streuen. Kurz ziehen lassen, dann abschmecken und servieren.