Clever naschen

Ostermuffins

mit Marzipan-Häschen
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Ostermuffins

Ostermuffins - Ostermuffins ohne Mehl: supersaftig dank Apfel, aromatisch durch Zwiebackbrösel

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
302
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Haselnüsse, Pistazien und Mandeln aus dem Marzipan sorgen für einen hohen Vitamin-E-Gehalt, und sie bringen viele ungesättigte Fettsäuren. Eine wirklich gelungene Kombination: Je mehr man von diesen wertvollen Fetten aufnimmt, desto mehr Vitamin E wird benötigt – das fettlösliche Vitamin schützt nämlich die empfindlichen Fettsäuren vor unerwünschten chemischen Prozessen.

 

Haselnussallergiker können die Nüsse bei entsprechender Verträglichkeit durch Mandeln oder Pinienkerne ersetzen.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien302 kcal(14 %)
Protein9 g(9 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate28 g(19 %)
zugesetzter Zucker16 g(64 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
1 Stück enthält
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E5,9 mg(49 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure38 μg(13 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin14,3 μg(32 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium297 mg(7 %)
Calcium106 mg(11 %)
Magnesium50 mg(17 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure18 mg
Cholesterin79 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
12
Zutaten
4
100 g
Vollkorn-Zwieback (10 Scheibe)
1
300 g
Äpfel (2 Äpfel)
200 g
gemahlene Haselnusskerne
150 g
brauner Zucker
2 TL
50 g
Honig-Marzipan-Rohmasse
½ TL
250 g
Buttermilchquark oder Magerquark
20 g
50 g
gehackte Pistazien
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 hohes Gefäß, 1 Handmixer, 1 große Schüssel, 1 Blitzhacker, 1 feine Reibe, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Zitronenpresse, 1 grobe Reibe, 1 Küchenwaage, 1 Teelöffel, 1 Esslöffel, 1 Gummispachtel, 12 Papierförmchen, 1 Muffinblech mit 12 Mulden, 1 Holzspieß, 1 mittlere Schüssel, 1 Nudelholz, 1 kleine Ausstechform (Hase), 1 Kuchengitter

Zubereitungsschritte

1.
Ostermuffins Zubereitung Schritt 1

Eier trennen; Eiweiße in ein hohes Gefäß, Eigelbe in eine große Schüssel geben. Eiweiße mit den Quirlen eines Handmixers steifschlagen und beiseitestellen.

2.
Ostermuffins Zubereitung Schritt 2

Die Zwiebackscheiben in einem Blitzhacker zu feinen Bröseln zerkleinern. Zitrone waschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben; die Zitrone halbieren und auspressen.

3.
Ostermuffins Zubereitung Schritt 3

Äpfel waschen, trockenreiben und mit der Schale grob raspeln. Apfelraspel mit Zwiebackbröseln, Haselnüssen, Zucker, Backpulver, Zitronenschale und 2 EL Zitronensaft zum Eigelb geben.

4.
Ostermuffins Zubereitung Schritt 4

Alles mit den Quirlen des Handmixers verrühren. Eischnee daraufgeben und mit einem Gummispachtel unterheben.

5.
Ostermuffins Zubereitung Schritt 5

12 Papierförmchen in die Vertiefungen eines Muffinblechs mit 12 Mulden setzen. Den Teig einfüllen und jeweils die Oberfläche mit einem Löffelrücken glattstreichen.

6.
Ostermuffins Zubereitung Schritt 6

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 2–3, Umluft: 160 °C) etwa 25 Minuten backen, dabei mit einem Holzstäbchen prüfen, ob die Muffins gar sind. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter in etwa 35 Minuten vollständig abkühlen lassen.

7.
Ostermuffins Zubereitung Schritt 7

Inzwischen Marzipanrohmasse mit Kakaopulver verkneten und mit einem Nudelholz etwa 3 mm dünn ausrollen. Mit einem kleinen Ausstecher Häschen ausstechen.

8.
Ostermuffins Zubereitung Schritt 8

Den Quark mit Puderzucker und 1–2 EL Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer cremig rühren. Je etwa 1 EL der Creme auf den abgekühlten Muffins verstreichen und mit Pistazien bestreuen. Mit den Marzipan-Häschen garnieren und als Ostermuffins servieren.

 
Supersaftig und lecker diese Häschen, Muffins mit Nüssen als Teig fand ich eine Superidee und meine Kinder waren auch begeistert, besonders weil sie die Hasen ausstechen und so mithelfen konnten. Stell mir das auch mit geraspelten Möhren, also quasi als Möhrenkuchen, bwz. -muffins lecker vor. Probier ich vielleicht mal aus, muss ja nicht bis zum nächsten Ostern warten :-)