Rinderschmorbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rinderschmorbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 3 h 20 min
Fertig
Kalorien:
896
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien896 kcal(43 %)
Protein67 g(68 %)
Fett60 g(52 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,6 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,3 mg(28 %)
Vitamin K29,3 μg(49 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin29,8 mg(248 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure52 μg(17 %)
Pantothensäure2,6 mg(43 %)
Biotin15,1 μg(34 %)
Vitamin B₁₂15,4 μg(513 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium1.524 mg(38 %)
Calcium69 mg(7 %)
Magnesium92 mg(31 %)
Eisen8,9 mg(59 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink16,5 mg(206 %)
gesättigte Fettsäuren25,5 g
Harnsäure416 mg
Cholesterin211 mg
Zucker gesamt6 g(24 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
2
2
150 g
1 ⅕ kg
Rinderbraten Schulter
2 EL
1 EL
200 ml
200 g
geräucherter Bauchspeck
400 ml
1
1 TL
3 Stiele
1 TL
2 EL
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
2.
Die Zwiebeln, Möhren und Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Bräter im heißen Öl rundherum braun anbraten. Herausnehmen und das Gemüse im Bräter goldbraun braten. Das Tomatenmark unterrühren, kurz mitbraten, dann mit der Fleischbrühe ablöschen. Das Fleisch und den Speck hineinlegen und soviel Rotwein angießen dass das Fleisch etwa zur Hälfte in Flüssigkeit liegt. Im Ofen mit Deckel ca. 2,5 Stunden schmoren lassen. Währenddessen das Fleisch etwa alle 30 Minuten wenden und nach Bedarf Rotwein nachgießen.
3.
Nach etwa 2 Stunden das Lorbeerblatt, Wacholder, Thymian und Pfeffer in die Sauce geben.
4.
Um zu prüfen ob das Fleisch gar ist, mit einer Fleischgabel einstechen. Zum Schluss den Bräter aus dem Ofen nehmen, das Fleisch und den Speck aus der Sauce heben und in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Die Sauce durch ein feines Sieb in einen kleinen Topf passieren. Je nach gewünschter Menge noch ein wenig einköcheln lassen. Von der Hitze nehmen, die Butter einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Das Fleisch wieder auspacken, den entstandenen Fleischsaft noch mit in die Sauce gießen (ist es viel, die Sauce wieder etwas einköcheln lassen) und den Braten sowie den Speck in Scheiben schneiden.
6.
Mit der Sauce übergossen auf Tellern anrichten.
7.
Nach Belieben mit Gemüse servieren.