Sardinen auf Röstbrot

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sardinen auf Röstbrot
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
6 h 20 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g Sardine (frisch)
2 EL Zitronensaft
1 TL Meersalz
1 EL Olivenöl
Für die Auberginen
500 g Auberginen
2 Knoblauchzehen
1 TL Fenchelsamen
75 ml Süßwein Banylus (Süßwein aus Frankreich)
1 TL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Salbeiblatt
Kirschtomaten
Öl für die Förmchen
2 Brotscheiben

Zubereitungsschritte

1.
Die Sardinen waschen, entschuppen, ausnehmen und entgräten. Die Fischstücke in sehr kleine Würfel schneiden. Den Zitronensaft mit dem Salz verrühren, Öl und Sardinen untermischen und zugedeckt midestens 4 Stunden ziehen lassen.
2.
Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Aubergine schälen und kleine würfeln. Die Auberginenwürfel mit Fenchelsamen und Knoblauch in 4 EL Öl bei mittlerrer Hitze im eigenen Saft ca. 10 Min. schmoren lassen, mit Wein aufgießen, Tomatenmark einrühren, salzen, pfeffern und weitere 10 Min. garen bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Gut abkühlen lassen. In 4 geölte Förmchen mit je 1/8 l Inhalt die Sardinen geben, die Auberginenwürfel darauf verteilen, andrücken und ca. 2 Stunden kalt stellen.
3.
Brot in Kreise schneiden die genauso groß sind vie die Förmchen, im übrigen Öl goldbraun braten und alles auf 4 Teller verteilen. Die Türmchen auf die geröstete Brotscheibe stürzen und stürzen. Nach Belieben garnieren und servieren,