Schweinekrustenbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Schweinekrustenbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 2 h 50 min
Fertig
Kalorien:
684
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien684 kcal(33 %)
Protein54 g(55 %)
Fett50 g(43 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Automatic
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K28,3 μg(47 %)
Vitamin B₁3 mg(300 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin24,9 mg(208 %)
Vitamin B₆1,4 mg(100 %)
Folsäure52 μg(17 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin18,3 μg(41 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium1.298 mg(32 %)
Calcium68 mg(7 %)
Magnesium91 mg(30 %)
Eisen5,9 mg(39 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink10,9 mg(136 %)
gesättigte Fettsäuren19,6 g
Harnsäure477 mg
Cholesterin210 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 ⅕ kg
Schweineschulter mit Schwarte
1 TL
1 TL
Pfeffer aus der Mühle
2
2
200 g
500 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
2.
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und die Schwarte rautenförmig einschneiden. Die Wacholderbeeren mit dem Kümmel im Mörser grob zerstoßen und mit Salz und Pfeffer vermischen. Damit das Bratenfleisch rundherum einreiben. Die Zwiebeln, Möhren und Sellerie schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Knochen abbrausen, trocken tupfen und mit dem Gemüse in einer geölten Bratreine verteilen. Das Fleisch darauf legen (Schwarte nach oben) und im Ofen ca. 2,5 Stunden garen. Nach etwa 30 Minuten etwas Wasser angießen und zwischendurch nach Bedarf immer wieder nachgießen. Das Fleisch regelmäßig mit dem Bratensaft übergießen. Nach Bedarf während der letzten ca. 15 Minuten den Grill zuschalten und die Schwarte nicht mehr übergießen, damit sich eine Kruste bilden kann. Die Sauce nach Bedarf entfetten (nach Wunsch passieren) und abschmecken. Den Braten nach Belieben in der Reine servieren und Kartoffelknödel dazu reichen.