Spinatkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Spinatkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung

Zutaten

für
1
Für den Teig
250 g Mehl
125 g kalte Butter
1 Prise Salz
1 Ei
Für die Füllung
1 kg Spinat
½ Bund Petersilie
Basilikum je 1/2 Bund
Borretsch je 1/2 Bund
1 EL Thymianblätter
2 Schalotten
100 g Ricotta
100 ml Schlagsahne
50 g Parmesan frisch gerieben
Salz
Pfeffer aus der Mühle
12 Kirschtomaten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpinatButterRicottaSchlagsahneParmesanPetersilie
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben und sämtliche Zutaten mit dem
2.
Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min. kühl stellen.
3.
Schalotten schälen und fein hacken.
4.
Spinat und Kräuter waschen, verlesen und trocken schwenken, dann fein hacken.
5.
Spinat, Kräuter und Schalotten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.
Tarteform mit Öl einpinseln.
7.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auskleiden, dabei einen Rand formen, dann etwas von der Spinat-Masse einfüllen und rundum, nahe am Rand mit einem Löffel 12 Vertiefungen eindrücken. Die Tomaten waschen und in die Vertiefungen hineinlegen und restliche Spinatmasse auffüllen. Ricotta mit Sahne verrühren, über den Spinat gießen und mit Käse bestreuen.
8.
Im vorgeheizten Backofen (200°) ca. 1 Std. backen. Lauwarm oder kalt servieren.