Temaki-Sushi mit Spargel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Temaki-Sushi mit Spargel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung

Zutaten

für
8
Zutaten
12 Stangen
grüner Thai-Spargel
4
2 EL
1
100 g
frischer Lachs
1 Stück
Salatgurke ca. 6 cm
¼
Zitronensaft zum Bepinseln
300 g
fertiger Sushi-Reis
Essigwasser für die Hände
4
geröstete Nori-Algen
Wasabi zum Bestreichen
2 TL
Wasabi zum Anrichten
Sojasauce zum Anrichten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
LachsSalatgurkeÖlForellenkaviarAusternpilzSalz

Zubereitungsschritte

1.

Den Spargel putzen und waschen. Die Pilze putzen und in 2-3 cm breite Streifen schneiden. Spargel udn Pilze in einer Pfanne in heißem Öl etwa 2 Minuten braten, dann salzen und abkühlen lassen. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in 6 cm lange und 2-3 mm schmale Streifen schneiden. Den Lachs in 8 Streifen schneiden. Die Gurke waschen, halbieren, die Kerne entfernen und die Gurke in Streifen schneiden.

2.

Die Avocado schälen, Stein entfernen und das Fruchtfleisch in sehr schmale Streifen (ca. 6 cm lang) schneiden. Sofort mit Zitronensaft bepinseln, damit sich die Avocado nicht verfärbt. Den Sushireis in 8 Portionen teilen und aus jeder Portion mit in Essigwasser angefeuchteten Händen eine längliche Nocke formen. Die Noriblätter der Länge nach halbieren.

3.

Je ein Blatt mit der glatten Seite nach unten in die linke Hand nehmen. Auf die obere Hälfte eine Reisnocke platzieren und mit etwas Wasabi bestreichen. Jeweils zwei Lachsstreifen und einige Avocado- und Gurkenstreifen darauflegen und das Ganze wie eine Tüte aufrollen.

4.

Auf diese Art 4 Temaki mit Lachs, Avocado udn Gurke herstellen und diese mit etwas Kaviar garnieren. Die restlichen Noriblätter auf die gleiche Art verarbeiten, jedoch mit jeweils einigen Spargelstangen und Pilzstreifen füllen. Die Temaki mit Sojasauce und Wasabi servieren.