Klassiker mal anders

Sushi-Bällchen

mit Räucherlachs
4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Sushi-Bällchen

Sushi-Bällchen - Die feinen Japan-Happen machen mächtig Eindruck und wenig Arbeit

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
212
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die üppige Vitamin-D-Portion aus dem Lachs hält nicht nur Knochen und Zähne stabil, sondern stärkt auch die Muskelfunktion und beugt dadurch Muskelschwäche vor. Mediziner verabreichen das fettlösliche Vitamin daher unter anderem zur Sturzvorbeugung bei Osteoporose.

Leckere Beigabe zu den kalorienarmen Sushi-Bällchen als zusätzliche Vitamin- und Mineralstoffspritze: unser "Knackiger Salat nach Thai-Art" mit Wassermelone und Radieschen!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien212 kcal(10 %)
Protein11 g(11 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate33 g(22 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D6,7 μg(34 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6 μg(13 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C1,7 mg(2 %)
Kalium276 mg(7 %)
Calcium22 mg(2 %)
Magnesium48 mg(16 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren0,8 g
Harnsäure116 mg
Cholesterin14 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
150 g
Räucherlachs (in dünnen Scheiben)
2 TL
60 ml
30 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RäucherlachsSojasauceWasabi-Paste
Zubereitung

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Arbeitsbrett, 2 kleine Schüsseln, 1 Frischhaltefolie, 1 großer flacher Teller

Zubereitungsschritte

1.
Sushi-Bällchen Zubereitung Schritt 1

Sushi-Reis nach Packungsanleitung garen und auskühlen lassen.

2.
Sushi-Bällchen Zubereitung Schritt 2

Räucherlachs in 20 etwa 3 cm breite Streifen schneiden.

3.
Sushi-Bällchen Zubereitung Schritt 3

Reis in 20 Portionen teilen und diese mit angefeuchteten Händen zu lockeren Kugeln formen.

4.
Sushi-Bällchen Zubereitung Schritt 4

1 Stück Frischhaltefolie (ca. 15 cmx15 cm) auf die Arbeitsfläche legen. 1 Stück Lachs in die Mitte der Folie legen, dünn mit Wasabi bestreichen und mit 1 Reiskugel belegen.

5.
Sushi-Bällchen Zubereitung Schritt 5

Die 4 Ecken der Folie anheben, über dem Reis zusammendrehen und so Reis und Fisch zu einem festen Bällchen formen.

6.
Sushi-Bällchen Zubereitung Schritt 6

Bällchen aus der Folie wickeln, auf einen großen flachen Teller legen und kalt stellen. Die restlichen Bällchen ebenso zubereiten. Sushi-Bällchen gekühlt mit Sojasauce und Sushi-Ingwer servieren.

 
Nimm 1eiswürfelbehälter lege Frischhaltefolie drüber leicht in die eintirfung drücken dann Lachsstreifen oder dünne gurkenstreifen avokadostreifen oder eine Garnele hinein dann wasabi dann den sushireis mit Folie bedecken leicht glatt drücken 15 min in Kühlschrank ... Folie ab auf servierplaatte stürzen Folie von oben vorsichtig abziehen mit schnittlauch oder frischen Koriander oder Sesam garnieren fertig ... 15 vor servieren aus Kühlschrank holen ...
 
Bitte Sushi nie gekühlt servieren, da geht der Geschmack verloren. Am besten zubereiten, wenn der Reis noch ganz leicht laurwarm ist und direkt servieren, schmeckt viel besser als gekühlt!! :)
 
Ich hoffe doch stark, dass "Sushi-Reis nach Packungsanleitung garen und auskühlen lassen." mehr umfasst, als das reine Kochen von Reis. Ohne Sushi-Zu (Reisessig, Zucker, Salz) ist es sonst nur geschmacksneutraler Reis und eine arge Verschwendung... EAT SMARTER sagt: Danke für den Hinweis. Sie haben natürlich Recht. Am besten Sie erwärmen 1-2 EL Reisessig, 1/2 EL Mirin (Reiswein), ca. 1 TL Zucker und etwas Salz. Die Mischung über den gekochten Reis geben und abkühlen lassen.
 
Das mit der Folie ist ziemlich viel Arbeit aber es sieht auf dem Teller dann auch echt schick aus. Ich verbrauche aber mehr Sojasauce als in den Angaben. Leckeres Rezept!