Terrine mit Ziegenfrischkäse und Gurke

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Terrine mit Ziegenfrischkäse und Gurke
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 h 45 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g
50 g
Schlagsahne geschlagen
½
2 Stiele
Pfeffer weiß
6 Blätter
50 ml
Außerdem
6
größere Minze
3
Tomaten reif
½
1
leerer, eckiger, 500 g Quarkbecher

Zubereitungsschritte

1.
Die gurke waschen, der Länge nach halbieren und die Kerne herauskraten, in dünne Scheiben schneiden, leicht salzen. Die Minze waschen, trocken schütteln und fein hacken.
2.
Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Brühe erhitzen und die Gelatine ausdrücken. 3 Blätter mit 1-2 EL heißer Brühe auflösen, etwas Frischkäse unterrühren und anschließend zügig unter den restlichen Frischkäse rühren. Sahne und klein gehackte Minze sowie etwas Salz und Pfeffer unterheben. Das übrige Gelatineblatt in der restlichen Brühe auflösen.
3.
Den sauberen Quarkbecher mit 2 lagen Gurkenscheiben auslegen und etwas Brühe darüber geben, in de Gefrierschrank stellen und 5 Min. gelieren lassen. Ein paar Gurkenscheiben senkrecht an den Rand stellen und 1/3 der Frischkäsecreme einfüllen. Darüber wieder 1-2 Lagen Gurkenscheiben und etwas Brühe geben, nochmals kurz kühl stellen. Den Vorgang weitere 2 Mal wiederholen. Die Terrine mit den restlichen Gurkenscheiben und etwas Brühe bedecken und mindestens 3 Stunden kühlen.
4.
In der Zwischenzeit die Tomaten überbrühen, häuten, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch klein hacken. Den Knoblauch abziehen und fein hacken, mit etwas Meersalz zerreiben und unter die Tomaten mischen. Zwei Minzeblätter in sehr feine Streifen schneiden und ebenfalls untermischen.
5.
Die Terrine aus dem Kühlschrank nehmen und aus dem Quarkbecher stürzen. Mit einem scharfen Messer in 4 Scheiben schneiden und zusammen mit den Tomaten und der Minze auf Tellern anrichten und sofort servieren.
Schlagwörter