Überbackene Forelle auf Salat

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Überbackene Forelle auf Salat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 31 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
4
Forellenfilets à ca. 120 g (küchenfertig, mit Haut)
Pfeffer aus der Mühle
2 EL
5 EL
4 Scheiben
3 cm
2 Stiele
30 g
2 EL
2 EL
1 Msp.
2 EL
1 TL
mittelscharfer Senf
1 Msp.
1
kleiner Radicchio
2

Zubereitungsschritte

1.
Die Forellen abbrausen, trocken tupfen, nach Bedarf Gräten ziehen und die Filets halbieren. Die Hautseite mit Salz und Pfeffer würzen und mehlieren. Mit dieser Seite nach unten in eine heiße Pfanne mit 2 EL Öl legen und bei starker Hitze kurz braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf ein Backblech legen.
2.
Für die Kruste das Toastbrot entrinden und im Blitzhacker krümelig zerkleinern. Den Meerrettich schälen und rein raspeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Mit der Petersilie und dem Meerrettich unter die Brösel mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Fleischseite der Fischfilets verteilen.
3.
Für das Dressing die Mayonnaise mit dem Zitronensaft, dem Tomatenmark, dem Essig, dem Senf, den Paprikaflocken, dem restlichen Öl, Salz und Pfeffer cremig rühren und abschmecken.
4.
Den Ofen auf Grillfunktion vorheizen.
5.
Den Fisch unter dem heißen Grill etwa 5 Minuten goldbraun überbacken.
6.
Die Salate waschen, putzen, trocken schleudern und kleiner zupfen. Auf Tellern anrichten, das Dressing darüber träufeln, die gegrillten Forellen darauf setzen und servieren.
Schlagwörter