Gebratener Kabaljau mit Blumenkohlpüree, Enoki und Paksoi

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratener Kabaljau mit Blumenkohlpüree, Enoki und Paksoi
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g mehligkochende Kartoffeln
Salz
400 g Blumenkohlröschen
150 ml lauwarme Milch
Muskat frisch gerieben
2 Pak Choi
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
400 g Enokipilz
1 EL dunkles Sesamöl
1 EL dunkle Sojasauce
4 Kabeljaufilets à ca. 180 g (mit Haut)
1 EL Mehl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Kartoffeln schälen, waschen, grob teilen und in kochendem Salzwasser 25-30 Minuten garen.
2.
Den Blumenkohl waschen, putzen und 15 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Kartoffeln geben.
3.
Die Kartoffeln und den Blumenkohl abgießen, ausdampfen lassen, durch die Kartoffelpressse drücken und mit der Milch und der restlichen Butter zu einem glatten Püree verarbeiten. Anschließend durch ein Sieb streichen und mit Salz und Muskat abschmecken.
4.
Den Paksoi waschen, halbieren und in einer Pfanne in 2 EL heißem Olivenöl unter Wenden ca. 4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
5.
Die Pilze putzen und in einer Pfanne in heißen Sesamöl ca. 3 Minuten unter Wenden braten. Mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken.
6.
Den Fisch abbrausen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hautseite bemehlen, abklopfen und in eine heiße Pfanne mit dem übrigen Öl legen. Ist die Haut nach 3-4 Minuten gebräunt, wenden und bei milder Hitze 2 Minuten glasig ziehen lassen.
7.
Das Püree in einem Streifen auf die Teller geben. Den Fisch darauf setzen und den Paksoi sowie die Pilze daneben anrichten.