Gegrillte Makrelenfilets mit Paprika

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gegrillte Makrelenfilets mit Paprika
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
4
Makrelenfilets mit Haut à 200 g
4 EL
1
rote Zwiebel
½ Bund
Pfeffer aus der Mühle
3 EL
Paprikaschote 1 rote und 1 gelbe
2
1
3 EL
½ TL
Paprikapulver edelsüß
2 EL
½ Bund

Zubereitungsschritte

1.
Zunächst Holzspieße in Wasser einweichen. Die Filets trocken tupfen, auf eine Platte legen und die Fleischseite mit Limettensaft beträufeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Majoranblättchen abzupfen und hacken. Zwiebel, Majoran, Pfeffer und Olivenöl mischen. Die Fischfilets entgräten und mit dem Zwiebelöl bestreichen. Zugedeckt kalt stellen.
2.
Für die Paprikasalsa die Paprikaschoten putzen, vierteln, waschen und mit dem Sparschäler schälen. Die Viertel fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und mit dem zarten Grün in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen.
3.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebeln und Paprika darin unter rühren bei mittlerer Hitze 3 Min. braten. Knoblauch dazu pressen und weitere 2 Min. unter Rühren dünsten. Alles in eine Schüssel umfüllen und mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Den Essig unterheben, die Petersilie abzupfen, hacken und unterrühren. Die Salsa zugedeckt beiseite stellen.
4.
Die Makrelenfilets kurz abtropfen lassen. Je ein Filet ziehharmonikaartig auf 1 oder 2 Holzspieße stecken, dabei gegebenenfalls zwischen den Spießen einen etwa 2 cm breiten Zwischenraum lassen. Die Makrelen auf dem geölten Grillrost erst auf der Hautseite etwa 5 Min. grillen, dann vorsichtig wenden und weitere 4-5 Min. grillen. Die Filets salzen und sofort mit der Paprikasalsa servieren.