Grünes Geflügelcurry mit Thai-Auberginen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Grünes Geflügelcurry mit Thai-Auberginen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für die Currypaste
3
4
1 TL
1 EL
frische grüne Pfefferkörner ersatzweise aus dem Glas
2 TL
Limettenschale unbehandelt
6
15 g
3
1 Stiel
1
2 EL
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Currypaste den Knoblauch und die Schalotten häuten, grob zerkleinern und mit den Pfefferkörnern und Limettenabrieb in einen hohen Mixbecher geben. Die Chilis abbrausen, putzen, entkernen und zufügen. Den Galgant schälen, die Korianderwurzeln putzen und mit dem Zitronengras und Koriandergrün ebenso dazu fügen. Den Limettensaft ergänzen und alles mit einem Pürierstab zu einer geschmeidigen Paste verarbeiten. Falls die Paste zu fest ist, noch etwas Wasser untermixen.
2.
Die beiden Auberginensorten waschen und putzen, die Thai-Auberginen halbieren. Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Von der Kokosmilch die obere dickliche Schicht abschöpfen und in einen Topf geben. Bei mäßiger Hitze ca. 2 Minuten unter Rühren erwärmen, aber nicht kochen lassen. Dann die Currypaste dazu geben und unter Rühren 5-10 Minuten leicht dicklich und duftend weiter garen. Das Fleisch und die übrige Kokosmilch dazu geben. Alles gut verrühren und ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Dann das Gemüse und die Kaffierlimettenblätter ergänzen und weitere ca. 5 Minuten bei milder Hitze nur noch ziehen, nicht mehr kochen lassen. Mit Zucker, Fischsauce und Sojasauce abschmecken.
3.
Nach Belieben mit Thaibasilikum und roten Paprikastreifen garniert servieren.