Sauce vom Bratsatz herstellen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sauce vom Bratsatz herstellen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 min
Zubereitung
fertig in 20 min
Fertig
Kalorien:
2
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 ml enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2 kcal(0 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate0 g(0 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0 mg(0 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0 mg(0 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure0 μg(0 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium1 mg(0 %)
Calcium0 mg(0 %)
Magnesium0 mg(0 %)
Eisen0 mg(0 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0 mg(0 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt0 g

Zutaten

für
250
Zutaten
250 ml Kalbsfond (oder abgelöschter Bratensatz)
200 ml Rotwein
2 Stiele Thymian
1 Zweig Rosmarin
3 Wacholderbeeren
½ TL Pfefferkörner
100 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Produktempfehlung
Die kräftige Rotweinsauce passt zum Beispiel sehr gut zu Rindersteaks.

Zubereitungsschritte

1.
Den Fond in einem Topf je nach gewünschter Geschmacksintensität etwas einköcheln lassen. Den Wein angießen, die Kräuter, Wacholderbeeren und Pfefferkörner zur Saucenbasis zugeben und wieder
2.
um etwa die Hälfte einköcheln lassen.
3.
Anschließend durch ein feines Sieb in einen weiteren Topf passieren. Für die Bindung die Sahne einrühren und je nach gewünschter Konsistenz noch ein wenig einköcheln lassen (oder nach Belieben mit Stärke oder Butter binden).
4.
Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
Schlagwörter