Smarte Weihnachtsplätzchen

Aprikosen-Rosmarin-Engelsaugen

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Aprikosen-Rosmarin-Engelsaugen

Aprikosen-Rosmarin-Engelsaugen - Die fruchtige Füllung macht den Plätzchenklassiker so beliebt. Foto: Wenke Gürtler

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
85
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Im Vergleich zu klassischen Engelsaugen ist diese Variante gesünder, denn wir haben Weißmehl und raffinierten Zucker durch die smarteren Varianten Dinkelmehl Type 1050 und Rohrohrzucker ausgetauscht.

Die schmalen Blättchen von Rosmarin strotzen nur so vor ätherischen Ölen wie vor allem Oleum Rosmarini. Außerdem stecken jede Menge Gerb- und Bitterstoffe darin. Alles zusammen gibt dem Rosmarin seine gesundheitliche Wirksamkeit sowie seinen intensiv aromatischen und leicht bitteren Geschmack – und der gibt den Engelsaugen einen besonderen Twist!

Linzer Plätzchen, Husarenkrapfen oder eben Engelsaugen – allen ist die fruchtige Füllung aus Konfitüre oder Marmelade gemein. Übliche Konfitüren enthalten zwischen 50 und 60 Gramm Zucker. Bei den Fruchtaufstrichen, die mit einem hohen Fruchtgehalt von 70 bis über 75 Prozent werben, liegt der Zuckeranteil oft um die 40 Prozent, teilweise aber auch deutlich niedriger. Etiketten studieren lohnt sich also, wenn Sie Zucker einsparen wollen!

1 Keks enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien85 kcal(4 %)
Protein2 g(2 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin K1,1 μg(2 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure7 μg(2 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,2 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium51 mg(1 %)
Calcium7 mg(1 %)
Magnesium9 mg(3 %)
Eisen0,7 mg(5 %)
Jod0,4 μg(0 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren2,4 g
Harnsäure13 mg
Cholesterin17 mg

Zutaten

für
26
Zutaten
1
Mürbeteig (Plätzchenteig nach Grundrezept)
2 Zweige
frischer Rosmarin
1 TL
abgeriebene Bio- Limettenschale
120 g
Fruchtaufstrich aus Aprikosen (mind. 70 % Fruchtgehalt)
10 g
Puderzucker aus Rohrohrzucker (1 EL)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RohrohrzuckerRosmarinLimettenschale
Produktempfehlung

Die Aprikosen-Rosmarin-Engelsaugen basieren auf dem einfachen Plätzchenteig (Mürbeteig). Hier geht's zum Rezept.

Zubereitung

Küchengeräte

1 Nudelholz, 1 Kochlöffel, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

Zunächst den Teig nach Grundrezept zubereiten. Den Link zum Rezept "Plätzchenteig" finden Sie unter Produktempfehlung oder über unsere Suchfunktion.

2.

Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln fein hacken. Zusammen mit dem Limettenabrieb in den Mürbeteig kneten.

3.

Mürbeteig zu walnussgroßen Kugeln formen, etwas platt drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit dem Stiel eines Kochlöffels Vertiefungen in die Teigkugeln drücken.

4.

Fruchtaufstrich mithilfe von zwei Teelöffeln in die Vertiefungen füllen. Engelsaugen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

5.

Engelsaugen mit Puderzucker bestäuben und servieren.