Macht glücklich

Engelsaugen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Engelsaugen

Engelsaugen - Klassische Plätzchen mit fruchtiger Füllung

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
2,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
55
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Engelsaugen auch Husarenkrapfen genannt, gehören auf jeden Plätzchenteller. Die Kekse sind schnell und einfach zubereitet und äußerst köstlich. Jedoch nicht gerade das gesündeste Gebäck. Reichlich Zucker und Weißmehl können Diabetes begünstigen, denn sie lassen den Blutzuckerspiegel rasch steigen, was zu einer Insulinfreisetzung führt. Der Zucker wird in die Zellen aufgenommen. Muss der Körper ständig und viel Insulin produzieren, reagieren die Zellen irgendwann nicht mehr darauf. 

Ist das Gelee zu fest, um es in die Engelsaugen zu füllen, dann können Sie dieses etwas erwärmen. Übrigens eignet sich auch jede anderen Geleesorte für die Weihnachtsplätzchen. Probieren Sie doch auch mal unsere smarte Variante von Engelsaugen mit Aprikosen und Rosmarin.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien55 kcal(3 %)
Protein1 g(1 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe0,2 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,1 mg(1 %)
Vitamin K0,3 μg(1 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,1 mg(1 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure2 μg(1 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0,7 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium10 mg(0 %)
Calcium2 mg(0 %)
Magnesium1 mg(0 %)
Eisen0,1 mg(1 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren1,8 g
Harnsäure2 mg
Cholesterin21 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
45
Zutaten
140 g weiche Butter
70 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eigelbe
140 g Mehl + 2 EL zum Bearbeiten
1 Prise Salz
1 Prise Nelke
1 Prise Zimt
150 g Johannisbeergelee
1 EL Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterZuckerVanillezuckerSalzNelkeZimt
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Handmixer, 1 Kochlöffel

Zubereitungsschritte

1.

Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eigelben mit dem Handrührgerät cremig rühren. Mehl, Salz, Nelken sowie Zimt miteinander mischen und darüber streuen. Zu einem geschmeidigen, gut formbaren Teig kneten und 30 Minuten kühl stellen.

2.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Anschließend den Plätzchenteig nochmals kurz auf der bemehlten Arbeitsfläche kneten und mit einem Löffel kleine, gleichmäßige Portionen abnehmen. Daraus Bällchen formen, aufs Backblech geben und mit einem Kochlöffelstiel eine Mulde in die Mitte drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 10 Minuten goldbraun backen.

3.

Engelsaugen aus dem Backofen nehmen und in die Vertiefungen Johannisbeergelee füllen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestauben.