Buletten mit Bohnen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Buletten mit Bohnen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Rote BeteButterButterSenfEstragonPetersilie

Zutaten

für
4
Für das Gemüse
250 g
500 g
grüne Bohnen
1
1
1 EL
frisch gehackter Estragon
2 EL
gemahlener Kümmel
Für die Frikadellen
1
altbackenes Brötchen
1
1 EL
2
1 EL
frisch gehackte Petersilie
600 g
gemischtes Hackfleisch
Semmelbrösel nach Bedarf
1 TL
scharfer Senf
Pfeffer aus der Mühle
Butterschmalz zum Braten
für die Garnitur
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Rote Beete waschen und in der Schale ca. 35 Minuten gar dämpfen. Die Bohnen waschen, putzen und in Salzwasser ca. 5 Minuten bissfest blanchieren. Abschrecken, abtropfen lassen und leicht schräg in Stücke schneiden. Die Rote Beete abschrecken, schälen und in kleine Würfel schneiden.
2.
Für die Frikadellen das Brötchen in ein wenig warmem Wasser einweichen. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißer Butter glasig anschwitzen. Zusammen mit dem ausgedrückten Brötchen, den Eiern und der Petersilie unter das Hackfleisch mengen. Nach Bedarf Brösel untermengen so dass der Teig gut formbar ist. Mit Senf, Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Kleine Frikadellen formen und in heißem Butterschmalz auf jeder Seite 3-4 Minuten goldbraun braten.
3.
Die Zwiebel mit dem Knoblauch in heißer Butter kurz anschwitzen und die Bohnen mit dem Estragon unterschwenken. Mit Salz abschmecken. In der restlichen Butter die Rote Beete anschwenken und mit Salz und Kümmel würzen.
4.
Die Frikadellen auf dem Bohnengemüse anrichten. Darum herum die Rote Beete verteilen und mit Zitronenecken, Sardellen und Kapern garniert servieren.
 
Das mag ja alles sehr gut schmecken, aber wenn du damit meine 80 jährige Schwiegermutter überraschst, hast du schlechte Karten. Da kannst du mit den Roten Beten nicht punkten. Ich würde mir das gut schmecken lassen. Aber es ist halt nix für jeden Gaumen.