Entenbrust mit Kokos-Orangensauce

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Entenbrust mit Kokos-Orangensauce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
500
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien500 kcal(24 %)
Protein26 g(27 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,9 g(20 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K16,5 μg(28 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin10,2 mg(85 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure87 μg(29 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin14,8 μg(33 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C99 mg(104 %)
Kalium859 mg(21 %)
Calcium113 mg(11 %)
Magnesium69 mg(23 %)
Eisen5,2 mg(35 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink2,9 mg(36 %)
gesättigte Fettsäuren15,2 g
Harnsäure219 mg
Cholesterin103 mg
Zucker gesamt26 g

Zutaten

für
4
Zutaten
2 Entenbrustfilets à ca. 300 g
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Orangen
125 ml Hühnerbrühe
125 ml ungesüßte Kokosmilch (Dose; Asienläden)
2 Granatäpfel
1 EL Butter
2 EL heller Saucenbinder
Cayennepfeffer
2 EL frische Korianderblatt
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Entenbrüste abspülen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben, dann mit der Hautseite nach unten in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten braten.
2.
Entenfett bis auf 1-2 EL abgießen. Entenbrüste wenden und weitere 15-20 Minuten bei schwacher Hitze braten.
3.
Den Saft von 2 Orangen auspressen. Orangensaft, Brühe und Kokosmilch nach und nach angießen.
4.
Restliche Orangen schälen und in Scheiben schneiden.
5.
Granatäpfel halbieren, die Hälften auseinanderbrechen und die Kerne herauslösen.
6.
Orangenscheiben und Granatapfelkerne in heisser Butter kurz erhitzen.
7.
Sauce mit Saucenbinder etwas andicken, mit Salz und
8.
Cayennepfeffer würzen, abschmecken.
9.
Zum Servieren die Entenbrüste in Scheiben schneiden, mit Orangenscheiben
10.
und Granatapfelkernen, sowie der Sauce anrichten und mit Korianderblättchen garnieren.
11.
Dazu Reis.
Schlagwörter