Halloween-Kuchen

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Halloween-Kuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
5321
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien5.321 kcal(253 %)
Protein90 g(92 %)
Fett256 g(221 %)
Kohlenhydrate661 g(441 %)
zugesetzter Zucker261 g(1.044 %)
Ballaststoffe15 g(50 %)
Automatic
Vitamin A2,5 mg(313 %)
Vitamin D11,5 μg(58 %)
Vitamin E11,8 mg(98 %)
Vitamin K46 μg(77 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂1,5 mg(136 %)
Niacin22,5 mg(188 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure268 μg(89 %)
Pantothensäure6,1 mg(102 %)
Biotin85 μg(189 %)
Vitamin B₁₂5,8 μg(193 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium1.561 mg(39 %)
Calcium387 mg(39 %)
Magnesium130 mg(43 %)
Eisen9,1 mg(61 %)
Jod88 μg(44 %)
Zink8 mg(100 %)
gesättigte Fettsäuren154,4 g
Harnsäure219 mg
Cholesterin1.688 mg
Zucker gesamt302 g

Zutaten

für
1
Zutaten
weiche Butter für den Backrahmen
250 g weiche Butter
250 g Zucker
5 Eier
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
500 g Mehl
150 ml Milch
60 g rotes Johannisbeergelee
1 EL Apfelsaft klar
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterZuckerMilchApfelsaftButterEi

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Backrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen. Den Rahmen buttern.
2.
Die weiche Butter schaumig rühren. Abwechselnd Zucker und Eier unterrühren. Dann Salz zugeben. Mit Backpulver vermischtes Mehl und Milch nach und nach zügig unterrühren, so dass ein geschmeidiger, streichfähiger Teig entsteht. In den Backrahmen füllen, glatt streichen und im Ofen ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe).
3.
Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
4.
Das Gelee in einem kleinen Topf mit dem Orangensaft erwärmen. Den Rahmen abziehen und den Kuchen 30-40 mal mit einem Schaschlikspieß einstechen. Das Gelee in eine Spritze oder ein Spritztütchen füllen. Ein kleines Loch abschneiden und damit die Löcher befüllen.
5.
Beim Anschneiden tropft das `Blut´ aus dem Kuchen.