Gesunde Gourmet-Küche

Irische Rinderhüfte im Speckmantel mit Pappardelle und Kräuterseitlingen

ANZEIGE
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Irische Rinderhüfte im Speckmantel mit Pappardelle und Kräuterseitlingen

Irische Rinderhüfte im Speckmantel mit Pappardelle und Kräuterseitlingen - Zartes Fleisch mit aromatischer Beilage

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die zarte Rinderhüfte versorgt uns mit jeder Menge hochwertigem Eiweiß, das der menschliche Körper unter anderem für den Muskelaufbau benötigt. Das ebenfalls im Fleisch enthaltene Eisen spielt bei Blutbildung und Sauerstofftransport eine wichtige Rolle.

Statt normalem Senf kann auch ein aromatischer Kräuter-Senf verwendet werden. Der passt super zur Pilzrahmsauce!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.655 kcal(79 %)
Protein83 g(85 %)
Fett97 g(84 %)
Kohlenhydrate103 g(69 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe23,1 g(77 %)
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Protein83 g(85 %)
Fett97 g(84 %)
Kohlenhydrate103 g(69 %)
Ballaststoffe23,1 g(77 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D1,5 μg(8 %)
Vitamin E10,2 mg(85 %)
Vitamin K113,4 μg(189 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂1,3 mg(118 %)
Niacin50,2 mg(418 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure204 μg(68 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin51,2 μg(114 %)
Vitamin B₁₂13,1 μg(437 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium2.110 mg(53 %)
Calcium214 mg(21 %)
Magnesium167 mg(56 %)
Eisen10,9 mg(73 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink17,1 mg(214 %)
gesättigte Fettsäuren45,9 g
Harnsäure534 mg
Cholesterin345 mg

Zutaten

für
2
Für das Fleisch:
500 g Irische Rinderhüfte
1 Prise Salz
7 Scheiben Frühstücksspeck
2 EL Senf
2 EL Sonnenblumenöl zum Braten
Für die Pilze:
400 g Kräuterseitlinge
100 g Knollensellerie
2 EL Butter
100 ml weißer Portwein
100 ml Gemüsebrühe
200 g Schlagsahne (30 % Fett)
1 TL Maisstärke
Salz
Pfeffer
1 Prise gemahlene Muskatnuss
4 Stiele Estragon
Zusätzlich:
250 g Pappardelle
Produktempfehlung

Erleben Sie Tradition der grünen Insel
Dank frischer Luft, einem milden Klima und üppigen Wiesen erhält das Fleisch aus Irland sein unverwechselbares Aroma. Die gleichmäßige Marmorierung macht es besonders zart und saftig.

Mehr Informationen und weitere tolle Rezepte finden Sie auf www.irishbeef.de.

Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Pfanne, 1 Backofenrost, 1 Bogen Aluminiumfolie, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 185 °C/Umluft: 160 °C). Fleisch abtupfen und leicht salzen. Frühstücksspeck nebeneinander überlappend auslegen, mit etwas Senf bestreichen und Fleisch darin fest einwickeln.

2.

Für die Pilze Kräuterseitlinge putzen und vierteln. Sellerie schälen, waschen, trocken tupfen und klein würfeln.

3.

Butter in der Pfanne aufschäumen lassen und Sellerie auf höchster Stufe ca. 1 Minute anbraten. Pilze hinzugeben und ca. 2 weitere Minuten mit anbraten.

4.

Pilze mit Portwein ablöschen. Gemüsebrühe und Sahne hinzugeben und ca. 6 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Maisstärke einrühren und bei geringer Hitze köcheln lassen bis eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

5.

In der Zwischenzeit für das Fleisch Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin auf mittlerer Stufe ca. 6 Minuten rundherum anbraten. Anschließend im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 6-8 Minuten (je nach Fleischdicke) garen. Aus dem Ofen nehmen und abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.

6.

Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Estragon waschen, trocken schütteln, Spitzen abzupfen und fein hacken. Estragon unter die Pilzsauce rühren und zusammen mit Nudeln und Fleisch anrichten.