Empfohlen von IN FORM

Krabbensalat

5
Durchschnitt: 5 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Krabbensalat

Krabbensalat - Früchte aus dem Meer treffen auf Gemüse vom Land

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
199
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Die kleinen Meeresfrüchtchen haben einen niedrigen Fettgehalt, aber einen hohen Anteil an Proteinen. Die Nährstoffkombi aus Krabben, Avocado und Milchprodukten sorgt dafür, dass der Salat gut sättigt und perfektes „Futter“ für Gehirn und Muskeln ist.

Sie mögen Krabben nich? Kein Problem: Auch mit gebratenen Hähnchenwürfeln schmeckt der Salat.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien199 kcal(9 %)
Protein23 g(23 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D2,2 μg(11 %)
Vitamin E4,9 mg(41 %)
Vitamin K20,2 μg(34 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7,8 mg(65 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure51 μg(17 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin5,1 μg(11 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium820 mg(21 %)
Calcium166 mg(17 %)
Magnesium91 mg(30 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod151 μg(76 %)
Zink2,7 mg(34 %)
gesättigte Fettsäuren1,7 g
Harnsäure140 mg
Cholesterin121 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g
1
10 g
Dill (0.5 Bund)
200 g
Avocado (1 Avocado)
1 EL
120 g
Magerquark (6 EL)
60 g
Jodsalz mit Fluorid
350 g
geschälte und gegarte Nordseekrabben
40 g
Romanasalat (4 Blatt)

Zubereitungsschritte

1.

Tomaten waschen und vierteln. Gurke quer halbieren, etwa 1⁄3 in kleine Würfel schneiden, den Rest grob raspeln, in einem Sieb abtropfen lassen und ausdrücken.

2.

Dill waschen, trocken schütteln, ein wenig zum Garnieren zur Seite legen, den Rest fein hacken. Avocado halbieren, den Kern auslösen, die Schale entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schale lösen. Mit einer Gabel fein zerdrücken.

3.

Avocado mit den ausgedrückten Gurkenraspeln, 1 EL Zitronensaft, Magerquark, Joghurt, Salz, Pfeffer und dem gehackten Dill vermengen, abschmecken und auf Gläser verteilen.

4.

Krabben abtropfen lassen und in Stücke zupfen. Salatblätter waschen, trocken schütteln und grob schneiden. Tomaten, Gurkenwürfel, Salatblätter, restlichen Dill und das Krabbenfleisch darauf anrichten.

 
Ist wirklich super lecker, total frisch und eine tolle Abwechslung beim Brunchen. 🙂