Kürbis-Spinat-Kuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kürbis-Spinat-Kuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h 5 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpinatKürbisfruchtfleischButterFetaPflanzenölSalz

Zutaten

für
1
Für den Teig
200 g
½ TL
125 g
kalte Butter
1
Butter für die Form
Sesam für die Form
Mehl für die Arbeitsfläche
Für den Belag
500 g
2
1
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
100 g
300 g
Kürbisfruchtfleisch z. B. Hokkaido
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit dem Salz mischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben, 2-3 EL kaltes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
2.
Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Tarteform ausbuttern und mit Sesam ausstreuen.
3.
Für den Belag den Spinat waschen, verlesen, putzen und trocken schleudern. Den Knoblauch und die Zwiebnel abziehen, fein hacken und in einem Topf in heißem Öl glasig schwitzen. Den Spinat zugeben, zusammenfallen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Auf ein Brett geben, kurz abkühlen lassen und grob hacken. Den Käse würfeln und unterheben. Den Kürbis in dünne Spalten schneiden. Den Mürbteig ausrollen und die Backform damit auskleiden, dabei einen Rand formen. Den Spinat auf dem Boden verteilen und mit den Kürbisspalten belegen. Den Sesam darüberstreuen und ca. 30-35 Minuten backen lassen.