Kürbismarmelade

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kürbismarmelade
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
347
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Glas enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien347 kcal(17 %)
Protein2 g(2 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate81 g(54 %)
zugesetzter Zucker66 g(264 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K5,9 μg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,3 mg(11 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure53 μg(18 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C54 mg(57 %)
Kalium540 mg(14 %)
Calcium49 mg(5 %)
Magnesium23 mg(8 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren0,1 g
Harnsäure68 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt80 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
8
Zutaten
800 g
250 g
Aprikosen entsteint
½ l
1
unbehandelte Orange Schalenabrieb
3 EL
500 g
4 EL

Zubereitungsschritte

1.

Das Kürbisfleisch und die Aprikosen klein würfeln, mit dem Orangensaft in einen großen Topf geben. Die Vanilleeirup zum Kürbis geben und bei geringer Hitze ca. 20 Minuten weich garen.

2.

Alles sehr fein pürieren, auskühlen lassen. Den Zitronensaft und Gelierzucker untermischen und unter Rühren zum Kochen bringen.

3.

4 Minuten sprudelnd kochen lassen und sofort in die gut gereinigten Gläser füllen, verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen, anschließend wenden und auskühlen lassen.

4.

Auf Vollkornbroten mit Butter servieren.

 
Kürbisse und Marillen (Aprikosen) werden doch nicht zur selben Zeit reif! Am besten Äpfel nehmen und noch eine Prise Zimt statt Vanille - dann ist alles "herbstlich".