Reich an Omega-3-Fettsäuren

Lachs vom Grill

ANZEIGE
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Lachs vom Grill
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
362
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Lachs punktet mit viel Eiweiß, enthält aber kaum Kohlenhydrate – perfekt für Low-Carb-Fans! Daneben liefert der Fisch jede Menge Omega-3-Fettsäuren, weshalb er eine gesunde Alternative zu Grillfleisch darstellt.

Als Beilagen empfehlen wir beispielsweise gegrillten Spargel mit Schinken oder einen knackigen Tomaten-Feldsalat.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien362 kcal(17 %)
Protein37 g(38 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate0 g(0 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D7,1 μg(36 %)
Vitamin E4,8 mg(40 %)
Vitamin K1,4 μg(2 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin23,1 mg(193 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure102 μg(34 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0 μg(0 %)
Vitamin B₁₂7,3 μg(243 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium752 mg(19 %)
Calcium1 mg(0 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink0 mg(0 %)
gesättigte Fettsäuren4,9 g
Harnsäure1 mg
Cholesterin109 mg

Zutaten

für
8
Zutaten
1 ½ kg
große Lachsseite mit Haut (1 große Lachsseite)
Ankerkraut Küstenkruste oder Ankerkraut Nordic Fish
einige Spritzer Olivenöl
1
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
OlivenölZitrone
Produktempfehlung

Die Ankerkraut Küstenkruste entstand in Kooperation mit dem Foodblogger Sascha Lotzmann aka Küstenglut und bringt moderne hanseatische Fischkultur auf deinen Teller. Der Fisch Rub (Trockenmarinade) eignet sich perfekt für knusprige Fischgerichte vom Grill. Aufgrund des Zuckeranteils karamellisiert die Marinade bei konstanter geringer Temperaturzufuhr (Low & Slow) auf deinem Fischfilet und hinterlässt eine schmackhafte Kruste.

Die Inspiration zu Nordic Fish kam Ankerkraut Gründer Stefan Lemcke auf seiner Geschmacksreise Reise „The taste of… Finnland“ in den Sinn. Nordic Fish zaubert dir ein Lächeln auf den Mund und bringt dir die Seele der maritimen, finnischen Würzkultur näher. Egal ob aus dem Ofen, aus der Pfanne oder vom Grill: Die aromatischen Dill-, Petersilie-, Fenchel- und Piment-Noten schmecken einfach auf jedem Stück Fisch.

Zubereitung

Küchengeräte

1 Grill- Thermometer (optional), 1 Zedernholzplanke und 1 Grill

Zubereitungsschritte

1.

Lachs gründlich unter Wasser abspülen, Gräten und Schuppen entfernen.

2.

Lachsseite mit einem Papiertuch trocken tupfen.

3.

Küstenkruste oder Nordic Fish großzügig in die Fleischseite des Lachses einreiben (die Haut muss nicht mariniert werden). Küstenkruste enthält etwas Zucker, dies hat zur Folge, dass die Trockenmarinade auf dem Grill karamellisiert und eine sehr knusprige und schmackhafte Kruste bildet. Nordic Fish kommt ohne Zucker aus und eignet sich daher besonders gut für eine "Low Carb" Ernährung. Hier findet zwar keine Krustenbildung statt, dafür wird der Lachs aber ebenfalls zart und aromatisch.

4.

Lachs für 20 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen. Die Marinade entzieht dem Fleisch etwas Feuchtigkeit, was bei Küstenkruste für eine leckere Kruste, aber auch für festes Fleisch sorgen wird.

5.

Holzplanke mit einigen Tropfen Öl einfetten und auf dem Grill anwärmen.

6.

Lachs mit der Hautseite auf die eingeölte Seite der Holzplanke legen.

7.

Planke mit dem Lachs auf die Seite des Grills legen, die keine direkte Hitze produziert (bei einem Gasgrill diese Seite aus lassen). Für Besitzer eines Grills mit Temperaturanzeige: Die Temperatur sollte etwa 160 C° betragen. Bei einem Kohlegrill ohne Thermometer die Kohle auf die rechte Seite schieben, die Holzplanke auf die linke Seite legen.

8.

Um zu prüfen, ob der Fisch gar ist, ein Grillthermometer in die Lachsmitte stecken. Als alternativer Indikator für den Gargrad des Lachses dient der Austritt von Eiweiß aus dem Fleisch.

9.

Sobald der Lachs eine Kerntemperatur von 57 C° erreicht hat, ist er medium gegrillt und kann gegessen werden. Wer es etwas mehr well-done möchte, der sollte warten, bis der Lachs etwa bei 60 C° Kerntemperatur angekommen ist.

10.

Lachs mit einigen Spritzern Zitrone würzen und nach Belieben mit Kräutern wie Dill, Petersilie oder Schnittlauch garnieren.